Personen /

Jens Bierhals

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy of DSC_2401.tif
Handball

Derby zum Saisonstart der Bezirksoberliga

Der VfL Günzburg trifft auf Niederraunau II, die Günzburger Damen wollen den nächsten Aufsteiger besiegen

Konstant nur im Misserfolg

Konstant nur im Misserfolg

Der Landesliga-Aufsteiger VfL Günzburg steht auch nach dem zehnten Spieltag der laufenden Saison ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. Im Kellerduell gegen den TSV Allach unterlagen die gastgebenden Handballer am Samstagabend deutlich 20:27. Der Abstand zum rettenden Ufer scheint schon lange vor Halbzeit der Spielzeit zu groß, um sich wenigstens noch an einen Strohhalm der Hoffnung zu klammern.

Weiter warten

Weiter warten

Seine ganze Klasse gezeigt hat Landesliga-Spitzenreiter TSV Simbach beim Gastspiel in der Rebayhalle. Die gastgebenden Handballer des VfL Günzburg konnten da am Samstagabend erwartungsgemäß nicht ganz mithalten und unterlagen 25:33. Damit warten die Weinroten nach wie vor auf den ersten doppelten Punktgewinn in dieser Saison.

In sechs Minuten ist alles vorbei

In sechs Minuten ist alles vorbei

Günzburg 500 Handball-Fans wollten das mit Spannung erwartete Landesliga-Derby zwischen dem VfL Günzburg und dem TSV Niederraunau sehen. Und die Anhänger beider Teams sollten ihr Kommen nicht bereuen: Sie sahen zumindest 45 Minuten lang ein hochinteressantes und spannendes Landkreis-Duell. Spielerisch freilich ließ die Sache einige Wünsche offen; aus Gäste-Sicht fiel für die eigene Leistung in der ersten Halbzeit gar das Wort "unterirdisch". Weil die favorisierten Raunauer nach dem Seitenwechsel deutlich besser wurden, gewannen sie am Ende verdient - wenn auch um ein paar Tore zu deutlich - 30:20 (11:10).

Ein neuer Anlauf

Ein neuer Anlauf

Günzburg Nach vier Monaten Vorbereitungsphase startet am Samstag (18 Uhr) für die Handballer des VfL Günzburg ein neuer Anlauf, als Aufsteiger in der Landesliga Süd Fuß zu fassen. Allerdings wartet mit dem TSV Friedberg II gleich zu Beginn einer der Titelaspiranten.

Ein neuer Anlauf in der Landesliga

Ein neuer Anlauf in der Landesliga

Günzburg Nach vier Monaten Vorbereitungsphase startet am Samstag (18 Uhr) für die Handballer des VfL Günzburg ein neuer Anlauf, als Aufsteiger in der Landesliga Süd Fuß zu fassen. Allerdings wartet mit dem TSV Friedberg II gleich zu Beginn einer der Titelaspiranten.