Personen /

Joe Kaeser

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Kritisch sieht Janina Kugel auch die vorgeschriebene Ruhezeit von elf Stunden. Foto: Sven Hoppe
Dax-Unternehmen

Janina Kugel verlässt den Siemens-Vorstand

Die 49-Jährige gilt als Star in der Szene. Nun wird ihr Vertrag nicht verlängert. Den Posten als Personalchefin gibt sie deswegen 2020 auf.

Forum live
Pro und Contra

Ist Siemens-Chef Joe Kaeser der Held unter den Managern?

Das Amt des US-Präsidenten wird unter Donald Trump nach Ansicht von Siemens-Chef Joe Kaeser zum „Gesicht von Rassismus und Ausgrenzung“. Ist so viel Einmischung gut?

Die Kanzlerin spricht beim Frauennetzwerktreffen im Dresdner Albertinum. Foto: Robert Michael
Reise nach Görlitz und Dresden

Kanzlerin Merkel in Sachsen gefeiert und ausgebuht

Sachsen bleibt ein schwieriges Pflaster für Bundeskanzlerin Angela Merkel. In Görlitz wird sie von Siemens-Mitarbeitern warm empfangen, in Dresden begegnet sie später Hass - und geballter Frauenpower.

Copy%20of%20P_1G93L2(1)(1).tif
Rechtsextremismus

Siemens-Chef Joe Kaeser erhält Morddrohung per Mail

Er werde "der nächste Lübcke" - so wurde Joe Kaeser per Mail gedroht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, die Drohung kommt wohl aus der rechtsextremen Milieu.

Copy%20of%20P_1G93L2(1)(1).tif
München

Kaeser erfindet Siemens neu - und baut den Konzern radikal um

Der Konzern-Chef trennt sich von der Energiesparte des Unternehmens. Das wühlt den 61-Jährigen emotional auf.

Eine Frau betrachtet einen Generatorständer im Siemens-Generatorenwerk in Erfurt. Foto: Martin Schutt
Technologie-Konzern

Radikaler Umbau: Siemens geht weiter an eigene DNA

Mit Haushaltsgeräten und Telefonen hat Siemens schon lange nichts mehr zu tun. Nun trifft es mit der Abspaltung der Energiesparte ein weiteres Kerngeschäft.

Copy%20of%20dpa_5F9D4E00AA5757AA.tif
Technologie-Konzern

Siemens gliedert die Kraftwerksparte aus

Der Technologie-Konzern Siemens will seinen Kraftwerksbereich als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen. Was heißt das?

Eine Frau betrachtet einen Generatorständer im Siemens-Generatorenwerk in Erfurt. Foto: Martin Schutt
Neuausrichtung im Kerngeschäft

Siemens will Ausgliederung der Kraftwerksparte

Neuausrichtung im Kerngeschäft bei Siemens: Der Konzern trennt sich von der schwächelnden Kraftwerksparte und will sie als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen. Der Schritt ist riskant, seine Folgen für die Mitarbeiter völlig offen.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, nimmt an einer Pressekonferenz vor Beginn der Hauptversammlung in der Olympiahalle teil. Foto: Sven Hoppe
Kommentar

Die Revolution des Joe Kaeser: Siemens-Chef baut Konzern radikal um

Der Siemens-Chef spaltet die Energie-Sparte ab - und baut den Konzern radikal um. Das ist weitsichtig und gefährlich zugleich. Ein Kommentar.

Copy%20of%20mai014.tif
Ulm

Maikundgebung: Wenn der Sonnenschein trügt

Bei der Maikundgebung in Ulm zeigen Arbeitnehmervertreter auf, was es in der Region trotz niedriger Arbeitslosenquote für Probleme gibt – und welche am Horizont drohen.