Personen /

Johannes Singhammer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

An der Markuskathedrale in Kairo heißt ein Plakat Papst Franziskus willkommen. Foto: Amr Nabil
Balanceakt am Nil

Papst Franziskus beginnt schwierige Ägyptenreise

Als Gratwanderung wird der Besuch von Franziskus in Ägypten gewertet. Sowohl politisch als auch in religiöser Hinsicht lauern in dem größtenteils muslimischen Land Fallstricke für das Katholiken-Oberhaupt. Die Sicherheit ist ein anderes Thema.

Copy%20of%203B6A6066.tif
Parteien

Senioren-Union peilt die 100er-Marke an

Berichte und Wahlen bei der CSU-Arbeitsgemeinschaft

Flüchtlinge auf dem Gelände der Erstaufnahme im brandenburgischen Doberlug-Kirchhain. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv
Medienbericht

Flüchtlingskosten für 2016 wohl bei rund 23 Milliarden Euro

Aufnahme und Versorgung von Flüchtlingen sind 2016 deutlich teurer gewesen als veranschlagt. Das zeigen neue Zahlen.

Bundeskanzlerin Merkel zusammen mit Gastgeber Erdogan in der türkischen Hauptstadt Ankara. Foto: Lefteris Pitarakis
Spannungen

Türkei hält an Wahlkampf in Deutschland und Nazi-Vergleich fest

Im Festsaal in Hamburg konnte Außenminister Cavusoglu nicht reden. Dafür nutzt er die Residenz des türkischen Konsuls für seinen Wahlkampfauftritt. Und giftet gegen Deutschland.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu (M.) lässt sich in Hamburg im Garten der Residenz des türkischen Generalkonsuls von seinen Ahängern feiern. Foto: Axel Heimken
Cavusoglu-Rede in Hamburg

Türkei bleibt bei Wahlkampf in Deutschland und Nazi-Vorwurf

Jetzt erst recht: Im Festsaal in Hamburg konnte Außenminister Cavusoglu nicht reden, dafür nutzt er die Residenz des türkischen Konsuls für seinen Wahlkampfauftritt. Und giftet vorher noch über das "repressive System" in Deutschland.

Flüchtlinge warten an der deutsch-österreichischen Grenze. Im Streit um den Familiennachzug gibt es in der großen Koalition weiter Streit. Foto: Armin Weigel/Archiv/Symbolbild
Flüchtlinge

Singhammer: Familiennachzug größeres Problem als neue Flüchtlinge

Der Bundestagsvizepräsident der CSU befürchtet eine Überlastung von Kommunen, wenn sich die Zahl der Syrer durch Familiennachzug in etwa verdoppelt.

Syrische Familie vor einem Wohnheim in Eisenhüttenstadt. Foto: Patrick Pleul
CSU fürchtet Überlastung

Zehntausende Migranten holen Familien nach

Wer als Flüchtling anerkannt ist, darf seine Familie nach Deutschland holen. Die CSU fragt nun, ob überhaupt genügend Wohnraum, Lehrer und Erzieher vorhanden sind. Saarlands Regierungschefin warnt, Integration könne nur gelingen, wenn sich die Deutschen selbst über ihre Werte und Traditionen klar werden.

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) macht den Kurs von Angela Merkel für das Erstarken der AfD mitverantwortlich.  Foto: Sven Hoppe/Archiv
"Heimat und Patriotismus"

Sachsen-CDU und CSU verfassen gemeinsamen Aufruf für Leitkultur

In einem gemeinsamen Aufruf befeuern CSU und Teile der CDU die Leitkulturdebatte neu. Als Reaktion auf die Zuwanderung und die AfD soll die Union wieder mehr nach rechts rücken.

Seit dem Putschversuch ist die Zahl der Festgenommenen in der Türkei auf mehr als 10 000 gestiegen. Foto: Sedat Suna
Konflikte

Mehr als 10.000 Festnahmen in der Türkei

Nach dem Putschversuch in der Türkei hat die Führung des Landes inzwischen mehr als 10.000 Menschen festnehmen lassen. Unter dem Ausnahmezustand ergriff sie außerdem zusätzliche Maßnahmen, um Verdächtigen eine Flucht ins Ausland zu erschweren.

Eine Erdogan-Anhängerin demonstriert in Berlin. Foto: Paul Zinken
Türkei

Türkei nimmt mehr als 10.000 Menschen fest

Die EU macht sich aufgrund der mehr als 10.000 Festnahmen in der Türkei Sorgen. Doch die Razzien dauern weiter an. Zudem erschwert die Regierung eine Flucht ins Ausland.