Personen /

Jonas Müller

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

101559025(2).jpg
Eishockey

Bundestrainer Sturm über Talente und sein Bauchgefühl

Bundestrainer Marco Sturm war in der Ingolstädter Saturn-Arena zu Gast. Im Interview spricht der 40-Jährige über „interessante“ Panther für den DEB-Kader.

Copy%20of%20101559025.tif
Eishockey

„Dazu sind wir momentan noch nicht in der Lage“

Bundestrainer Marco Sturm war am Freitag in der Ingolstädter Saturn-Arena zu Gast. Im NR-Interview spricht der 40-Jährige über „interessante“ Panther-Spieler für den DEB-Kader sowie die Entwicklung der „jungen Wilden“ in Deutschland

Copy%20of%20180923_xemx_AEVBER_0775.tif
Eishockey

Panther-Stürmer Thomas Holzmann: „Nur ein Tor ist zu wenig“

An Energie hat es den Augsburger Panthern in dieser Saison noch nicht gefehlt - aber an Siegen. Als nächstes treffen sie auf die starken Düsseldorfer.

Copy%20of%20SV%20Grasheim%20rechts%20Andreas%20Gottschall%20-%20TSG%20Untermaxfeld%20Matthias%20Irl%20jubelt.tif
Kreisklasse Neuburg

Untermaxfeld jubelt im Moosderby

Rückel-Truppe zeigt gegen den SV Grasheim eine starke Vorstellung und gewinnt mit 3:1. Während die SpVgg Joshofen-Bergheim gegen Echsheim unter die Räder kommt, siegt der FC Rennertshofen klar

Anders Lee (r) kämpft gegen DEB-Spieler Manuel Wiederer um den Puck. Foto: Petr David Josek/AP
Eishockey-WM 2018

Gute WM-Leistung unbelohnt: DEB-Team verliert gegen USA

Deutschland hat bei der Eishockey-WM 2018 einfach kein Glück: Die Mannschaft hat trotz guter Leistung auch das Spiel gegen die USA verloren - und das deutlich.

Frederik Andersen (r) stoppt einen Angriff von DEB-Akteur Yasin Ehliz. Der dänische Torwart glänzte im Spiel gegen Deutschland. Foto: Petr David Josek/AP
Eishockey-WM

Lehren aus dem missglückten WM-Auftakt des DEB-Teams

Der Neuanfang des deutschen Eishockey-Nationalteams endet nicht wie gewünscht. Der stark verjüngte Olympia-Zweite muss sich zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Dänemark dem Gastgeber geschlagen geben. Gegen Norwegen ist eine Reaktion gefordert.

Copy%20of%20dpa_5F9930001017370D.tif
Eishockey

Eisbären erzwingen das Endspiel

Berlin besiegt München mit 5:3 und gleicht in der Finalserie zum 3:3 aus. Eine Partie entscheidet nun über den Meister

Will mit dem EHC Red Bull München die DEL-Titelverteidigung fix machen: Trainer Don Jackson. Foto: Tobias Hase
DEL-Finale

München will schnelle Titel-Krönung - Berlins letzte Chance

Durch das 3:1 in der Finalserie der DEL kann München mit einem weiteren Erfolg den Titel-Hattrick perfekt machen. Coach Jackson warnt vor der Heimpartie. Die Gäste aus Berlin wissen, in welcher prekären Lage sie sind. Aufgeben ist aber keine Option.

War nach dem 1:4 im dritten Finalspiel in München nicht zufrieden: Eisbären-Coach Uwe Krupp. Foto: Daniel Karmann
Best-of-Seven-Serie

Eisbären Berlin wollen in DEL-Finale "Reset-Button"

Nach dem dominanten Heimsieg ist Red Bull München auf Meisterkurs in der DEL. Vor Spiel vier der Finalserie in Berlin bemüht sich der Titelverteidiger um Understatement und zitiert dafür sogar eine Kino-Legende. Die Eisbären müssen vor allem eine Sache verbessern.

Die Eisbären gewannen 4:3 bei Meister EHC Red Bull München. Foto: Tobias Hase
Eishockey-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Auftakt in Finalserie - 4:3 in München

Überraschung zum Final-Auftakt in der DEL: Ex-Champion Eisbären Berlin bezwang Titelverteidiger und Favorit EHC Red Bull München im ersten von maximal sieben Duellen. Das Team von Trainer Krupp zeigte eine starke Leistung und kann am Sonntag daheim erhöhen.