Personen /

Josef Kunder

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_0956.tif
Betreuung

Klares Signal für ein größeres Seniorenheim

Geht es nach den Bad Wörishofern, könnte der Landkreis loslegen. 2021 könnte es auf diese Weise neue Heimplätze geben – doch vorher geht es wie immer ums Geld

Copy%20of%20Stockheim(1).tif
Stockheim

Tauziehen um die Dorferneuerung

CSU und Grüne drücken aufs Tempo. Es gibt mehr Zuschüsse als früher. Ratsmehrheit und Bürgermeister sind sich über das Vorgehen aber uneins.

Copy%20of%2042680532.tif
Bad Wörishofen

Wie gut ist die Stadtverwaltung aufgestellt?

Weil die Rathausverwaltung eine zusätzliche Stelle für eine IT-Fachkraft schaffen will, bricht im Vorfeld eine Grundsatzdiskussion über ein Organisations-Gutachten los. Denn die Sache hat gleich zwei Haken.

Stadtwerke.JPG
Bad Wörishofen

Stadtwerke wollen anbauen

Die Planungen für die Werkserweiterung laufen. Derweil dürfen sich die Stadtverantwortlichen auf einen warmen Geldregen freuen.

Copy%20of%20DSCF0832.tif
Stadtrat

Ring frei für den Wahlkampf ums Bürgermeisteramt

Zwischen Amtsinhaber Paul Gruschka (FW) und seinem Stellvertreter Stefan Welzel (CSU) knirscht es immer heftiger

Copy%20of%20klaeranlage.tif
Entsorgung

Kläranlage muss erweitert werden

Die Stadt hat gerade erst die Gebühren gesenkt, nun wartet eine Großausgabe

Copy%20of%20KAYA1756.tif
Bad Wörishofen

Es geht ums Geld

Bürgermeister Gruschka will die Gewerbesteuer erhöhen, im Rat halten das viele für zu riskant. Deutlich wird, dass nur wenige Unternehmen für den Großteil der Einnahmen sorgen – und dass der Großteil gar nicht zahlen muss.

Copy%20of%20Kurhaus.tif
Innenstadt

Großer Wurf oder kleine Schritte?

Das Kurhaus in Bad Wörishofen soll saniert werden. Von Ausbessern bis Teilabriss reichen die Vorschläge im Stadtrat.

Copy%20of%20IMG_0979.tif
Versorgung

Stadtwerke Bad Wörishofen wollen wachsen

Grundstückskauf für Anbau. Der Jahresgewinn von fast 1,3 Millionen Euro bringt Werkleiter Humboldt viel Lob ein.

Copy%20of%20DSC03322(1).tif

Die letzte Ruhestätte soll pflegeleicht sein

Stadtplanung Der städtische Friedhof befindet sich im Umbruch. Immer mehr Grabstellen bleiben ungenutzt, die Nachfrage nach alternativen Bestattungsmöglichkeiten steigt. Dazu kommt der Sanierungsbedarf. Ein Besuch vor Ort