Personen /

Juan-Manuel Fangio

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Vorzeitig Formel-1-Weltmeister: Lewis Hamilton (vorne) jubelt in Mexiko mit seinem Team über seinen Erfolg. Foto: PA Wire
Formel 1

Pressestimmen zum WM-Titel von Lewis Hamilton

Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Erfolg von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zusammengestellt.

Kann in Mexiko seinen fünften WM-Titel perfekt machen: Lewis Hamilton. Foto: Darren Abate/AP
Formel 1 in Mexiko

Volles Haus wartet auf Hamiltons Krönung

Der Vorsprung von Lewis Hamilton ist noch größer als vor einem Jahr. Damals verlor Sebastian Vettel die WM in Mexiko. Gleiches droht ihm wieder. Er steht vor allem wegen seiner Crashs in den vergangenen Wochen auch selbst im Fokus der Kritik.

Auch in Sotschi nicht zu schlagen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Foto: Sergei Grits/AP
Großer Preis von Russland

Sieggeschenk für Hamilton lässt Vettels Chancen schwinden

Sebastian Vettel hat die WM nicht mehr in seinen Händen. Widersacher Lewis Hamilton zieht mit dem Sieg in Sotschi weiter davon. Auch weil Mercedes den zweiten Formel-1-Silberpfeil per Teamorder optimal gegen Vettel einsetzt. Ein Manöver mit bitterem Beigeschmack.

Sebastian Vettel durfte nach dem Sieg in Brasilien die Trophäe in die Höhe stemmen. Foto: Andre Penner
Nach Sieg in São Paulo

Jetzt muss es auch in Abu Dhabi klappen: Vettel im Aufwind

Auch ein viermaliger Weltmeister braucht sowas mal fürs Seelenwohl. Sebastian Vettels Ferrari-Team hatte den starken roten Auftritt in Brasilien aber noch nötiger. Nun soll es auch beim Finale so sein. Nur will Lewis Hamilton da nicht mitspielen.

Copy%20of%20AFP_U79H4.tif
Formel 1

„Wir haben viel auf die Mütze bekommen“

Der Sieg in Brasilien war für Sebastian Vettel eine Genugtuung. Und ein Zeichen der Stärke, denn nächste Saison will er verhindern, dass Lewis Hamilton nach Titeln davonzieht

Leicht verkühlt aber immer noch hochmotiviert: Lewis Hamilton in Sao Paulo auf der Pressekonferenz. Foto: Marcelo Chello
Ritterschlag bedroht?

Lewis Hamilton noch immer im Formel-1-Modus

Lewis Hamilton will sich davon nicht ablenken und die positive Stimmung nach dem WM-Triumph schon gar nicht vermiesen lassen. Er ist im Formel-1-Modus. Ob es auch was mit dem Ritterschlag für den erfolgreichsten britischen Piloten wird, wird sich zeigen.

Will seinen Vorsprung beim Großen Preis von Belgien weiter ausbauen: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Georg Hochmuth
Großer Preis von Belgien

Vettel will WM-Vorsprung nach Sommerferien ausbauen

Sebastian Vettel hat mit Familie in der Schweiz entspannt, Lewis Hamilton hat sich auch die Karibik gegönnt. In den belgischen Ardennen treffen die Rivalen nach der Formel-1-Sommerpause wieder aufeinander. Es wird emotional - auch aus anderen Gründen.

Die Ferrari-Mechaniker arbeiten am Boliden von Sebastian Vettel. Foto: Sergei Grits
Nächster Turbolader

Ferraris Strategie: Jetzt kein Risiko

Kann sich das rächen? Ferrari will im Moment keinen Zentimeter herschenken. Der WM-Kampf mit Mercedes ist aber lang. Dass die Italiener schon vor dem vierten Rennen drei der vier erlaubten Turbolader verwendet haben, könnte Folgen haben.

Nico Rosberg setzt Lewis Hamilton gewaltig zu. Foto: Diego Azubel
Grand Prix in Austin

Hamiltons Formel-1-Soap: Showauftritt zur Einstimmung

Eine Niederlage gegen Nico Rosberg im Titelkampf werde er wie ein Mann hinnehmen. Soweit soll es im Formel-1-Drehbuch von Lewis Hamilton aber nicht kommen.

Nico Rosberg nach dem Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring. Foto: Jan Woitas
Motorsport

Rosberg beschwört sich selbst - Wolff rühmt Hamilton

Nico Rosberg dankte auf dem Weg in den Flieger zu seiner Familie noch pflichtbewusst den deutschen Fans, glücklich sah er dabei noch immer nicht aus.