Personen /

Käthe Kruse

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20_DSC0303(1).tif
Donauwörth

Die Stars von Immenhof in Donauwörth

Gut Schwaighof diente als Kulisse für die Neuauflage des Films. Schauspieler wohnten in der Großen Kreisstadt.

Copy%20of%20_DSC0310.tif
Donauwörth

Käthe Kruse wird zentral vermarktet

Die Mutterfirma Hape des Traditionsunternehmens aus Donauwörth übernimmt nun Vertrieb und Marketing für die Puppen.

Copy%20of%20DSC_2703.tif
Donauwörth 

Mitarbeiter bei Käthe Kruse müssen gehen

Plus Arbeitsplätze werden nach Hessen verlagert. Der Eigentümer hat aber Pläne für den Standort Donauwörth

Ursula Strauss als Burgherrin Brunhild mit roter Perücke in «Siegfrieds Erben». Foto: Andreas Arnold
Nibelungen-Festspiele

Ursula Strauss erhält Mario-Adorf-Preis

Die österreichische Schauspielerin ist die Erste: Die Nibelungen-Festspiele in Worms danken ihr mit dem erstmals vergebenen Preis für ihr Mitwirken in der Rolle der Brunhild.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am...

Kalenderblatt 2018: 19. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19.

Copy%20of%20clb%2044.jpg(1).tif
Zaiertshofen

Puppenmuseum in Zaiertshofen schließt seine Türen

Das Museum in Zaiertshofen wird aufgelöst. Besitzer Jürgen Röhr blickt auf die vergangenen Jahrzehnte und den Traum seiner verstorbenen Frau zurück

Copy%20of%20_DSC0294(1).tif
Donauwörth

Buddha und die fromme Franziskanerin

Thomas Heitele hat im Donauwörther Käthe-Kruse-Museum eine weltweit einzigartige Ausstellung kreiert. Dabei geht es um interessante Details

Copy%20of%20Riemersma_PUppen_13.tif

Puppenschätze und manches mehr

Sonderausstellung im Käthe-Kruse-Museum

Copy%20of%20Neugeborene_Landkreis_St%c3%b6rche_2(1).tif
Aktion

Ein Storch für jedes Neugeborene

Babys im Landkreis erhalten ein besonderes Stofftier und Eltern ein Schreiben

Copy%20of%20_DSC0131.tif
Porträt

Ein Mann und seine Vision

Thomas Heitele möchte die Donauwörther Museen modernisieren und möglichst an einem Standort angesiedelt sehen. Im Moment fühlt er einen „großen Schmerz“