Personen /

Kaisa Mäkäräinen

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Laura Dahlmeier verpasste beim Saisonfinale in Tjumen die Top Ten. Foto: Sergei Grits/AP
Saisonfinale in Tjumen

Endlich Urlaub! - Biathleten freuen sich auf Ruhe

Die Saison war lang und anstrengend. Aber auch erfolgreich für die deutschen Biathleten. Beim Saisonfinale wurde es zwar nichts mit einem Sieg. Zufriedenstellend fiel die Bilanz dennoch aus. Frankreichs Superstar Martin Fourcade erlangte Heldenstatus.

Copy%20of%2033324250.tif
Biathlon-Finale

Ab in den Urlaub!

Dahlmeier & Co. freuen sich nach einer langen Saison auf Ruhe. Die deutschen Biathleten können zufrieden Bilanz ziehen. Im Weltcup aber haben andere dominiert

Hat beim vorletzten Weltcup der Saison in Oslo das Podest im Blick: Biathlet Arnd Peiffer. Foto: Hendrik Schmidt
Weltcup in Oslo

Biathlon: Vorentscheidungen, Revanche und ein Abschied

Am vorletzten Wochenende der Saison sind die Biathleten am Holmenkollen in Oslo gefordert. Um Siege geht es bei Frauen und Männern in der Verfolgung und mit den Staffeln. Eine der erfolgreichsten Frauen der Szene verabschiedet sich am Sonntag.

Laura Dahlmeier wird im Deutschen Haus begeistert gefeiert. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Biathlon

Laura Dahlmeier erfüllt sich ihren Kindheitstraum

Die Garmischerin fügt ihrer Medaillensammlung das erste olympische Gold bei. Der große Druck ist nun weg. So ist sie für das Verfolgungsrennen am Dienstag erst recht die Favoritin.

dpa_5F987400E84B72C3.jpg
Biathlon

Laura Dahlmeier könnte der Star der Olympischen Winterspiele werden

Biathletin Laura Dahlmeier gilt als große deutsche Olympia-Hoffnung - eine Rolle, die sich die 24-Jährige selbst nicht gewünscht hat. Der Trubel wird ihr manchmal zu viel.

Laura Dahlmeier zeigt sich im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele in aufsteigender Form. Foto: Matthias Balk
Biathlon

Deutschlands Top-Biathletin Dahlmeier fürchtet sich vor nichts

Laura Dahlmeier ist auf der Suche nach der verlorenen Form ein Stück weitergekommen. Deutschland "Sportlerin des Jahres" wähnt sich nach zwei Krankheitspausen auf einem guten Weg.

Laura Dahlmeier lief beim Massenstartrennen in Ruhpolding auf den zweiten Platz. Foto: Sven Hoppe
Biathlon

Biathletin Dahlmeier verpasst knapp 19. Weltcupsieg

Laura Dahlmeier hat zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding ihren 19. Weltcupsieg knapp verpasst. Im Schlussspurt musste sie sich Kaisa Mäkäräinen geschlagen geben.

Laura Dahlmeier beim Schießen in Ruhpolding. Foto: Sven Hoppe
Biathlon-Weltcup

Dahlmeier als 48. mit schwächstem Karriere-Resultat

So hatten sich die deutschen Skijägerinnen ihren ersten Auftritt beim Heim-Weltcup in Ruhpolding nicht vorgestellt. Im 15-Kilometer-Rennen war ausgerechnet die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier als 48. die schwächste deutsche Biathletin.

Franziska Hildebrand sprintete in Oberhof auf Rang vier. Foto: Martin Schutt
Biathlon-Weltcup

Franziska Hildebrand im Sprint Vierte - Dahlmeier 13.

Hildebrand hat zum Auftakt des Heim-Weltcups in Oberhof im Sprint knapp das Podest verpasst. Laura Dahlmeier war nach ihrem Infekt noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.

Die Deutsche Biathletin Laura Dahlmeier hat in Hochfilzen die halbe Norm zur Olympia-Qualifikation geschafft. Foto: Kerstin Joensson
Weltcup in Hochfilzen

Dahlmeier völlig enttäuscht - "Nicht ganz einfach"

Zweimal Weltcup-Vierter in Hochfilzen: Biathlon-Weltmeister Simon Schempp kommt in Schwung, Laura Dahlmeier benötigt nach ihrem verspäteten Saisoneinstieg noch etwas Zeit. Doch damit hat sie Probleme. Und Östersund-Siegerin Denise Herrmann zahlte Lehrgeld.