Personen /

Karl Alt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_9894.tif
Münsterhausen

Münsterhauser Umgehung: 2018 könnte es losgehen

Bürgermeister Hartinger und seine Stellvertreter befürchten keine nennenswerten Verzögerungen, falls das juristische Verfahren weiterlaufen sollte.

Halle_Muensterhausen_Aug17_4.jpg
Kreis Günzburg

Wird Ortsumgehung in Münsterhausen durch private Spenden möglich?

Das Ortsumgehung Münsterhausen kommt nicht in die Gänge. Ein Bürger stellt sich quer. Im Streit mit der Gemeinde geht es um 2000 Euro. Den Betrag wollen nun anonyme Spender zahlen.

Copy%20of%20M%c3%bcnsterhausen-Umgehung.tif
Münsterhausen

Keine Einigung im Streit um Münsterhauser Umfahrung

Obwohl die Marktgemeinde dem letzten Kläger gegen das Projekt weit entgegenkommt und selbst der Richter an dessen Einsicht appelliert, beharrt dieser auf seiner Forderung.

Copy%20of%20M%c3%bcnsterhausen-Umgehung.tif
Gericht

Keine Einigung im Streit um Münsterhauser Umfahrung

Obwohl die Marktgemeinde dem letzten Kläger gegen das Projekt weit entgegenkommt und selbst der Richter an dessen Einsicht appelliert, beharrt dieser auf seiner Forderung

Copy%20of%20Vorstandschaft_032017(1).tif
Generalversammlung

Musikvereinigung hat jetzt drei Vorsitzende

In Münsterhausen wurde eine neue Führungsmannschaft gewählt

Copy%20of%20IMG_9251.tif
Marktgemeinderat

Wie kann sich Münsterhausen weiterentwickeln?

Kreisheimatpfleger gibt Anregungen für die Innenentwicklung des Straßendorfs

Copy%20of%20IMG_9203.tif
Sitzung

Risse in der Abdeckung des Trinkwasserhochbehälters

Münsterhauser Rat beschließt Untersuchung und Sanierung des Bauwerks. Geschätzte Kosten: 70000 Euro

Copy%20of%20IMG_5379.tif
Bauausschuss

Regenrückhaltebecken läuft über

In der Münsterhauser Schedelgasse sind weitere Veränderungen geplant

Copy%20of%20M%c3%bcnUmg_008(2).tif
Straßenbau

Disput um Umgehung geht weiter

Warum keine Einigung zwischen Klägern und Marktgemeinde in Sicht ist

Copy%20of%20IMG_5249.tif
Gericht

Niederlage für Umfahrungsgegner

Drei Münsterhauser Grundbesitzer hatten gegen das Bauprojekt geklagt, doch die Richter wiesen ihre Einwände ab. Dass jetzt bald die Bagger anrollen, ist aber nicht sicher