Personen /

Karl-Heinz Eser

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Verabschiedung%20Eser%20wk%20030neu.jpg
Förderungswerk St. Nikolaus

Endlich eine Kreuzfahrt durch die Ostsee

Karl-Heinz Eser verlässt das Förderungswerk St. Nikolaus. Fast sein halbes Leben hat er in Dürrlauingen gearbeitet.

Copy%20of%2013_Jubilare.tif
Jubiläum

40 Mitarbeiter, 880 Dienstjahre

Ehrungen beim Förderungswerk St. Nikolaus Dürrlauingen

Copy%20of%20IMG_2909a.tif
Freisprechungsfeier

Mehr als die Hälfte tritt schon im März eine neue Arbeitsstelle an

20 Absolventen des Förderungswerkes St. Nikolaus Dürrlauingen haben ihre Gesellenbriefe erhalten. Ehrung für die Besten

Copy%20of%20Barbara_Stamm_Foerderungswerk_St_Nikolaus_Juni2012_94.tif
Förderungswerk St. Nikolaus

Weniger Auszubildende für Berufsbildungswerk

Im September werden 265 Jugendliche in der Dürrlauinger Einrichtung in der Lehre sein. Das sind knapp 20 Prozent weniger als noch vor vier Jahren. Die Folgen sind schon jetzt spürbar

Copy%20of%20nikiheim_023.tif
Freisprechungsfeier

Mehr als die Hälfte hat schon einen Arbeitsplatz

63 Auszubildende des Förderungswerks St. Nikolaus in Dürrlauingen beenden ihre Lehrzeit

Copy%20of%20Cassianeumspreis.tif
Cassianeumspreis

Zwei ausgezeichnete Forschungsarbeiten

Zum ersten Mal wurde das Preisgeld in Dürrlauingen übergeben

Copy%20of%20Barbara_Stamm_Foerderungswerk_St_Nikolaus_Juni2012_113.tif
St. Nikolaus

Die Sorgenfalten des Förderungswerks

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Jugendlichen, die im Berufsbildungswerk in Dürrlauingen betreut werden, um 20 Prozent gesunken. Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm machte sich vor Ort ein Bild

Copy%20of%2012_Dienstjubilare_Gruppenbild.tif
St. Nikolaus

Zusammen 1265 Jahre im Dienst

Förderungswerk ehrt 61 treue Mitarbeiter. Zwei von ihnen arbeiten seit 40 Jahren in Dürrlauingen

Copy of IMG_1118.tif

Dürrlauingen setzt auf Alternativen

Vertrag zwischen Förderungswerk und Gemeinde

Copy of Combo_90Jahre_Foerderungswerk_Duerrlauingen.tif
Jubiläum

Anlaufstelle für die Jugend

Zum 90-jährigen Bestehen des Förderungswerks kamen zahlreiche Ehrengäste nach Dürrlauingen