Personen /

Katja Müller

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20SAM_100_0350.tif
Lauingen

Da waren’s nur noch drei Bürgermeisterkandidaten

Lauingens nächster Bürgermeister heißt Müller, Müller oder Stocker. Der parteilose Hans Hofer erhielt nicht genügend Unterschriften, um antreten zu dürfen.

20180821_184633.jpg
Lauingen

Zu wenig Unterschriften: Hans Hofer wird kein Bürgermeisterkandidat

180 Unterschriften hätte der parteilose Hans Hofer gebraucht, um an der Bürgermeisterwahl teilnehmen zu können. Bis zum Ende der Frist unterzeichneten 30 Wahlberechtigte.

Copy%20of%20DSC01346(1).tif
Wahl

Hans Hofer will Bürgermeister werden

Kurz vor Ablauf der Frist ist bei der Stadt Lauingen ein vierter Wahlvorschlag eingegangen. Um antreten zu können, benötigt der parteilose 58-Jährige aber noch einige Unterschriften

DSC01346.JPG
Bürgermeisterwahl Lauingen

Hans Hofer will Lauinger Bürgermeister werden

Kurz vor Ablauf der Frist ist bei der Stadt Lauingen ein weiterer Vorschlag für einen Bürgermeisterkandidaten eingegangen. Der 58-Jährige benötigt noch Unterschriften.

20180821_184608.jpg
Bürgermeisterwahl

Was Sie zur Lauinger Bürgermeisterwahl 2018 wissen sollten

Die Frist zur Nominierung für die Lauinger Bürgermeisterwahl ist abgelaufen - kurz vor Ende der Zeit kam noch ein neuer Wahlvorschlag hinzu. Was Sie nun wissen sollten.

DSC01324.JPG
Bürgermeisterwahl Lauingen

Lauinger CSU nominiert Katja Müller

Die 37-Jährige aus Bachhagel will Bürgermeisterin werden. Sie arbeitet als Hauptamtsleiterin in Ichenhausen und engagiert sich als Gemeinde- und Kreisrätin.

DSC01453.JPG
Kommentar

Diese Wahl wird Lauingen stark prägen

Wer die Bürgermeisterwahl in Lauingen gewinnt, bleibt fast acht Jahre der Chef im Rathaus. Mehr Zeit, um Ideen umzusetzen.

Copy%20of%20IMG_2881(2).tif
Landkreis Günzburg

Das Wunschgrab zu Lebzeiten aussuchen

In Günzburg und Ichenhausen ist dies möglich. Warum Krumbachs Bürgermeister Hubert Fischer einer solchen Regelung eher skeptisch gegenübersteht.

Copy%20of%20IMG_2890(1).tif
Landkreis

„Wunschgrab“ gibt’s nicht überall

Ein Grab zu Lebzeiten reservieren kann man im Landkreis beispielsweise in Günzburg und Ichenhausen. Warum der Krumbacher Bürgermeister dagegen ist.

Copy%20of%20DSC_0680_0010061.tif
Friedhof

Fast alle Gräber werden teurer

Die Gemeinde Waldstetten erlässt eine neue Gebührensatzung. Die umfasst jetzt alle aktuellen Bestattungsformen. Das führt in einem Fall zu einer Senkung und zu Diskussionen