Personen /

Katrin Göring-Eckardt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Anne Will ARD heute gestern
ARD-Talkshow

"Anne Will" heute im Ersten: Thema und Gäste am 17.03.19

Anne Will und ihre Gäste diskutieren heute Abend, 17.03.19, in der ARD darüber, wann Arbeit krank macht. Mit dabei ist Sahra Wagenknecht, die ihren Rückzug angekündigt hat.

Maybrit Illner, ZDF.jpg
Talkshow

Kein "Maybrit Illner" heute: Warum fällt die Sendung aus?

Maybrit Illner und ihre Gäste diskutieren normalerweise donnerstags über ein aktuelles Thema. Warum fällt die Sendung heute am 28.02.19 aus? Und wann kehrt sie zurück?

Europa-Konferenz mit Kramp-Karrenbauer und Lagarde
CDU und Grüne

Kramp-Karrenbauer und Göring-Eckardt für Frauenquote

CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Katrin Göring-Eckardt von den Grünen haben sich in einem gemeinsamen Interview für eine Frauenquote ausgesprochen.

Der Zweite Senat monierte einen Verstoß gegen den Grundsatz der Allgemeinheit der Wahl nach Artikel 38. Foto: Ina Fassbender
Koalition unter Druck

Ausschluss betreuter Menschen von Wahlen verfassungswidrig

Wer auf Betreuung angewiesen ist, darf zwar arbeiten - aber nicht wählen. Nun stellt Karlsruhe klar: Das darf so nicht bleiben. Bislang tut sich die Koalition mit einer Reform schwer.

111174905.jpg
Geschichte

Sie sprach als erste Frau in einem deutschen Parlament

Vor 100 Jahren sprach eine Marie Juchacz als erste Frau vor einem deutschen Parlament. Manche ihrer Worte klingen aktueller denn je.

Angela Merkel spricht auf der Sicherheitskonferenz. Foto: Tobias Hase
Sicherheitskonferenz

Verhärtete Fronten in München: Merkel rechnet mit Trump ab

Breitseite gegen Donald Trump: Kanzlerin Merkel nimmt sich bei der Münchner Sicherheitskonferenz die "America-first"-Politik des Präsidenten vor. Trumps Vize lässt das kalt. Sein Chef könnte Deutschland demnächst an einer empfindlichen Stelle treffen.

Der Bundesrat in Berlin ist die Vertretung der Bundesländer. Foto: Ralf Hirschberger
Keine Mehrheit in Sicht

Bundesrat stimmt nicht über sichere Herkunftsländer ab

Seit 2015 wird darüber gestritten, ob Tunesien, Marokko und Algerien im Asylverfahren als "sichere Herkunftsländer" gelten sollen. Die Grünen würden diese Kategorie am liebsten komplett abschaffen. Das geht aber nicht so leicht.

Baerbock hat Widerstand gegen das Vorhaben der großen Koalition angekündigt. Foto: Bernd von Jutrczenka
Grüne stellen sich quer

Regierung will mehr sichere Herkunftsländer

Der Streit um die Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgien als sichere Herkunftsländer geht in eine neue Runde. Die Chancen, dass die Bundesregierung mit ihrem Gesetzentwurf diesmal durchkommt, stehen schlecht.

Geringverdiener sollen nach einem langen Arbeitsleben automatisch höhere Renten bekommen. Foto: Stephanie Pilick
Zweifel an Finanzierbarkeit

Zu teuer? CDU kritisiert Heils Pläne für Grundrente

Nach Plänen von Arbeitsminister Heil sollen Millionen Geringverdiener, die lange gearbeitet haben, höhere Renten bekommen. Die Union stellt sich quer.

Mit dem Digitalpakt Schule sollen fünf Milliarden Euro vom Bund an die Länder fließen. Aber das «Wie» ist noch ungeklärt. Foto: Carmen Jaspersen
Ringen um Digitalpakt

Keine schnelle Einigung in Bund-Länder-Vermittlung in Sicht

Digitale Schulen wollen alle. Aber dafür das Grundgesetz ändern? Auf diesen folgenreichen Kompromiss mit dem Bund wollen sich nicht alle Länder einlassen. Die Vermittler stehen nun vor einer schwierigen Aufgabe.