Personen /

Kim Jong Il

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Einen Monat nach ihrer Verurteilung wegen des tödlichen Gift-Attentats gegen den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist die Vietnamesin Doan Thi Huong aus dem Gefängnis entlassen worden. Foto: Vincent Thian/AP
Giftmord an Halbbruder

Verurteilte Kim-Attentäterin aus Gefängnis entlassen

Die Ermordung von Kim Jong Uns Halbbruder machte 2017 riesige Schlagzeilen. Zwei Jahre danach ist jetzt auch die letzte Beteiligte wieder auf freiem Fuß. Die mutmaßlichen Drahtzieher gingen bislang straffrei aus.

Kurz nach der Gift-Attacke: Eine Überwachungskamera zeigt Kim Jong Nam (graue Jacke) auf dem Flughafen von Kuala Lumpur (Malaysia). Foto: Kuala Lumpur Airport/Fuji TV/AP
Ein gnädiges Urteil

Drei Jahre Haft für Attentat auf Kim Jong Uns Halbbruder

Der Giftanschlag auf den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un war einer der spektakulärsten Politmorde der letzten Jahre. Aufgeklärt wird er wohl nie. Der Prozess geht mit einem sehr gnädigen Urteil zu Ende.

Mutmaßliche Kim-Attentäterin
Malaysia

Attentat auf Halbbruder von Kim Jong Un: Milde Strafe für Vietnamesin

Das Attentat gegen Kim Jong Uns Halbbruder machte 2017 Schlagzeilen in aller Welt. Die letzte verbliebene Angeklagte entgeht in Kuala Lumpur der Todesstrafe.

99499071.jpg
Nordkorea

Kim Yo Jong - Kim Jong Uns Schwester besucht Olympische Spiele

Kim Yo Jong ist das erste Mitglied der in Nordkorea herrschenden Kim-Familie, das den Süden der Halbinsel besucht. Was über die 30-Jährige bekannt ist.

Nordkorea

Kim Jong Un: Der lächelnde Diktator

Kim Jong Un ist der geheimnisvolle Machthaber von Nordkorea. Hier einige Zahlen und Fakten - zumindest sie bekannt sind - über den Diktator.

Eine der mutmaßlichen Attentäterin wird Anfang März in Kuala Lumpur aus einem Gericht eskortiert. Foto: AP
Prozess in Malaysia

Mord an Kim-Halbbruder: Angeklagten droht die Todesstrafe

Die Ermordung von Kim Jong Uns Halbbruder sorgte weltweit für Schlagzeilen. Mehr als sieben Monate nach dem Tod des Nordkoreaners wird jetzt zwei Frauen der Prozess gemacht. Doch die Hintermänner fehlen vor Gericht.

Nordkoreanische Soldaten tragen Flaggen und ein Foto von Kim Il Sung bei der Militärparade in Pjöngjang. Foto: Wong Maye-E
Geburtstag des Staatsgründers

Militärparade mit Tausenden Soldaten in Nordkorea

Das isolierte Nordkorea ist nach Jahrzehnten kommunistischer Diktatur ein verarmter Staat. Doch am Wochenende wurde auf Anordnung von oben gefeiert und paradiert. Ein international befürchteter Atomtest ließ zunächst auf sich warten.

Zehn Tage nach dem rätselhaften Tod Kim Jong Nams berichteten Nordkoreas Staatsmedien zum ersten Mal über den Vorfall in Kuala Lumpur. Foto: JoongAng Sunday/Archiv
Kim Jong Uns Halbbruder

Malaysia bittet Interpol um Mithilfe im Fall Kim Jong Nam

Nordkorea wehrt sich gegen den Verdacht, mit dem Fall um den Tod des Halbbruders von Machthaber Kim Jong Un etwas zu tun zu haben. Den zuständigen Ermittlern in Malaysia wirft das Regime in Pjöngjang Konspiration vor.

Kim Jong Nam ist mutmaßlich Opfer eines Giftanschlags geworden. Foto: JoongAng Sunday
Giftanschlag vermutet

Nordkoreanischer Diplomat im Fall Kim Jong Nam verdächtigt

In Malaysia laufen die Ermittlungen zum mysteriösen Tod von Kim Jong Nam, dem Halbbruder von Nordkoreas Diktator. Einige Spuren führen direkt in die Botschaft des kommunistischen Regimes.

Der malaysische Gesundheitsminister, Noor Hisham Abdullah, (2.v.l) während einer Pressekonferenz im «Kuala Lumpur Hospital». Foto: Daniel Chan
Autopsie abgeschlossen

Fall Kim Jong Nam: Todesursache weiter noch unklar