Personen /

Klaus Müller

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Verschiedene Agrarpolitiker sprechen sich dafür aus, die Mehrwertsteuerreduktion für Fleisch aufzuheben. Foto: Hendrik Schmidt
Vorstoß für mehr Tierwohl

Streit über höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch

Die Haltungsbedingungen für Schweine, Geflügel und Rinder stehen seit längerem in der Kritik - gerade in Riesenställen. Sollte der Staat Fleisch für einen maßvolleren Konsum und mehr Tierwohl teurer machen?

Copy%20of%20dpa_5F9DB000AD38B241(1).tif
Autobau

Diesel vermiest dem Daimler-Chef den Start

Kaum im Amt ereilt Ola Källenius ein Rückruf wegen manipulierter Motoren. Jetzt muss er auch noch eine Gewinnwarnung aussprechen. Zu ihren Arbeitnehmern wollen die Stuttgarter aber stehen

Copy%20of%20Else_Lasker-Sch%c3%bcler-Portrait%2c_2019.tif
Ausstellung

Die Seelenlandschaften der Dichterin

Im Haus St. Ulrich zeigt die Künstlerin Marlis Glaser ihre Gemälde zu Gedichten von Else Lasker-Schüler

Die offizielle «Zuschlagsurkunde» wird dem Vertreter eines Mobilfunkunternehmens in den Räumen der Bundesnetzagentur übergeben. Foto: Boris Roessler
Nach dem Ende der Auktion

Vorbereitungen für 5G-Netze laufen an

Es ist eine Art Startschuss für den Netzausbau: Vier Telekommunikationskonzerne haben sich bei einer Versteigerung wertvolles Spektrum gesichert, mit dem sie ultraschnelles mobiles Internet anbieten wollen. Doch es gibt Sorgenfalten.

Millionen männlicher Küken werden jährlich vergast, weil ihre Aufzucht unwirtschaftlich ist. Foto: Bernd Wüstneck
Urteil des Verwaltungsgerichts

Massenhaftes Kükentöten ist nur noch übergangsweise zulässig

Wirtschaftliche Interessen der Geflügelbranche reichen als vernünftiger Grund für das umstrittene Kükentöten nicht aus. Das hat das oberste deutsche Verwaltungsgericht entschieden. Trotzdem darf das Töten erstmal weitergehen. Wie lange, ist ungewiss.

Viel Geld müssen die Teleko-Konzerne berappen. Sie beklagen, dass das Geld besser für den Netzausbau hätte ausgegeben werden können. Foto: Oliver Berg
Bundesnetzagentur

Nach Ende der 5G-Auktion: Experten sehen Vorteile für Verbraucher

Die 5G-Mobilfunkauktion ist vorbei. Die Anbieter zahlen insgesamt 6,6 Milliarden Euro - deutlich mehr als erwartet. Für Verbraucher erwarten Experten positive Folgen.

6,6 Milliarden Euro gehen für die Frequenzblöcke an den Staat - deutlich mehr als erwartet. Foto: Friso Gentsch
Mobilfunkfrequenzen

Ende der 5G-Auktion: Experten sehen Verbraucher-Vorteile

Nach gut 12 Wochen ist Schluss: Die 5G-Mobilfunkauktion der Bundesnetzagentur ist vorbei. Ein Gewinner der Versteigerung für Milliarden ist bereits ausgemacht. Und die Anbieter?

gespenstersonate_foto_jan-pieter_fuhr0987.jpg
Staatstheater Augsburg

Geisterhafte Gesellschaft in Foyer-Inszenierung

Strindbergs „Gespenstersonate(n)“ werden in einer feinen Produktion zu einem Extra-Erlebnis.

Revolution im Stadtverkehr? Laut einer Umfrage können sich 56 Prozent der Teilnehmer nicht vorstellen, mit einem E-Tretroller zu fahren. Foto: Christophe Gateau
Wichtige Sicherheitsregeln

Die E-Tretroller kommen - auf Radwegen und ab 14 Jahren

Von Paris bis Tel Aviv: In internationalen Metropolen sind Tretroller mit Elektromotor schon unterwegs. Nun soll es auch in Deutschland so weit sein - mit strengeren Regeln als geplant. Aber Bedenken bleiben.

Nach der Zulassung von E-Tretrollern wollen die Städte wollen ein Chaos auf den Gehwegen vermeiden. Foto: Christoph Soeder
Ausbau von Radwegen

Wie sich die Städte auf E-Tretroller vorbereiten

Die einen freuen sich auf Flitzer mit E-Motor, anderen graut es vor Gedränge auf Radwegen und Stolperfallen auf Gehwegen. Vor der erwarteten Entscheidung über eine Zulassung von E-Scootern steht fest: Die Städte wollen aus der Vergangenheit lernen.