Personen /

Konrad Freiberg

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%2064904716.tif
Flüchtlingsdebatte

Polizisten sind am Limit angelangt

Trotz wachsender Bedrohungen für die Innere Sicherheit haben Bund und Länder jahrelang Tausende Polizeistellen ersatzlos gestrichen. So wollen Politiker das Problem lösen.

Polizisten gehen Regierung frontal an

Polizisten gehen Regierung frontal an

Landkreis "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen": Frei nach diesem Bibel-Zitat stellen GdP-Bezirksvorsitzender Werner Blaha (Burgau) und sein Stellvertreter Peter Pytlik der "Politik" im Allgemeinen und der bayerischen im Besonderen ein schlechtes Zeugnis aus. Grund dafür sind die Erfahrungen, die beide jüngst beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin gemacht haben. Bei dem Treffen, bei dem Bernhard Witthaut als Nachfolger des langjährigen GdP-Chefs Konrad Freiberg zum Bundesvorsitzenden gewählt wurde, mangelte es nicht an hochrangigen Politikern. Dabei waren etwa Innenminister Thomas de Maiziere oder SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel. Bundespräsident Christian Wulff versicherte laut Blaha den gut 500 Delegierten: "Solidarität, Sympathie, Respekt und Dankbarkeit, das alles hat die Polizei verdient."

Polizisten gehen Regierung frontal an

Polizisten gehen Regierung frontal an

Landkreis "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen": Frei nach diesem Bibel-Zitat stellen GdP-Bezirksvorsitzender Werner Blaha und sein Stellvertreter Peter Pytlik der "Politik" im Allgemeinen und der bayerischen im Besonderen ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Grund dafür sind die Erfahrungen, die beide jüngst beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin gemacht haben.

Polizisten gehen Regierung frontal an

Polizisten gehen Regierung frontal an

Landkreis "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen": Frei nach diesem Bibel-Zitat stellen GdP-Bezirksvorsitzender Werner Blaha und sein Stellvertreter Peter Pytlik der "Politik" im Allgemeinen und der bayerischen im Besonderen ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Grund dafür sind die Erfahrungen, die beide jüngst beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin gemacht haben.

Polizisten gehen Regierung frontal an

Polizisten gehen Regierung frontal an

Landkreis "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen": Frei nach diesem Bibel-Zitat stellen GdP-Bezirksvorsitzender Werner Blaha und sein Stellvertreter Peter Pytlik der "Politik" im Allgemeinen und der bayerischen im Besonderen ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. Grund dafür sind die Erfahrungen, die beide jüngst beim Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin gemacht haben.

Nach Informationen aus verschiedenen Quellen befürchten Fahnder einen Sturmangriff auf den Reichstag in Berlin.
Innere Sicherheit

Terrorgefahr: Teile des Reichstags für Besucher gesperrt

Berlin (dpa) - Die Berliner Polizei hat am Montag mit umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen rund um das Reichstagsgebäude auf die jüngsten Terrorwarnungen reagiert. Die Kuppel und die Dachterrasse wurden für Besucher gesperrt, teilte die Pressestelle des Bundestages mit.

Konrad Freiberg in Sorge: Die Belastung für die Polizei habe «dramatisch zugenommen».
Innere Sicherheit

Polizei warnt vor Überforderung ihres Personals

Berlin (dpa) - Der scheidende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg, hat angesichts der Terrorgefahr erneut mehr Stellen für Polizisten gefordert.

Der Schriftzug «Bitte achten Sie auf verlassene Gegenstände und Gepäckstücke» läuft am Donnerstag (18.11.2010) auf dem Bahnsteig eines U-Bahnhofes in Berlin über eine Anzeigentafel.
Innere Sicherheit

De Maizière: Sicherheitsvorkehrungen bleiben

Hamburg (dpa) - Wegen der akuten Terrorwarnungen müssen sich die Bürger in Deutschland voraussichtlich längerfristig auf erhöhte Sicherheitsvorkehrungen einstellen.

Castor-Transport bis Montagmorgen lahmgelegt
Atomkraftgegner

Krawalle bei Castor-Blockaden eskalieren

Gleisblockaden, massive Proteste und gewaltsame Ausschreitungen haben den Castor-Transport ins Zwischenlager Gorleben deutlich verzögert. Am Rande des Transports erschoss sich ein Polizist selbst.

Terror al kaida berlin freiberg polizeigewerkschaft anschläge
Al Kaida

Polizeigewerkschaft rechnet mit Terror-Anschlägen

Der Chef der Polizeigewerkschaft Konrad Freiberg rechnet mit Anschlägen in Deutschland. Damit stellt er sich gegen Innenminister de Maizière, der möglichen Anschlägen in Berlin widersprach.