Personen /

Kurt Weill

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Peaches gilt als eine Ikone in der LGBT-Szene. Foto: Oliver Willikonsky
Ballett, Oper, Elektro

"Die sieben Todsünden" in Stuttgart gefeiert

Ein Abend zwischen Brecht, Party und Sexshow: Am Schauspielhaus Stuttgart feiert die Sängerin Peaches zu dröhnenden Elektro-Beats lautstark die Freiheit. Im Zuschauerraum mischen sich Fans, Schauspielbesucher, Opern- und Ballettpublikum.

Die Performance-Künstlerin Peaches singt bei der Neuproduktion von «Die sieben Todsünden». Das Ballett mit Gesang von Kurt Weill nach einem Text von Berthold Brecht ist eine Koproduktion von Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart. Foto: Oliver Willikonsky
Brecht trifft auf Peaches

Premiere von "Die sieben Todsünden" in Stuttgart

In Stuttgart findet die Premiere von "Die sieben Todsünden" statt. Es ist eine gemeinsame Produktion von Oper, Ballett und Schauspiel - zum ersten Mal nach vielen, vielen Jahren.

Copy%20of%20IMG_0402(2).tif
Konzert

Geschichte und Geschichten in Klang und Wort

Christine Rothacker und Thomas Loos nehmen die Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise

Copy%20of%20njk_36.tif
Donauwörth

Gymnasium Donauwörth: ein fulminantes Neujahrskonzert

Mit einem abwechslungsreichen instrumentalen und vokalen Programm entzücken die Schüler des Gymnasiums Donauwörth.

Copy%20of%20PICT0036.tif
Musik in Friedberg

Junge Sopranistin begeistert beim Herbstkonzert

Die Stadtkapelle Friedberg bietet vor großem Publikum mitreißende Klänge und ein anspruchsvolles Programm.

dpa_5F9994000CBC86D0.jpg

Brechts nie realisierte Industrie-Oper

Jetzt kommt das mit Kurt Weill geplante „Ruhrepos“ doch zur Uraufführung -  zumindest indirekt, bei den Ruhrfestspielen

Copy%20of%20IMG_8114.tif
Preise

Asterix bei den Seminararbeiten

Besondere Werke von SKG-Gymnasiasten erhalten Preisgeld von der Raiffeisenbank

Das Festspielhaus in Recklinghausen, der Hauptaustragungsort der Ruhrfestspiele. Foto: Marcel Kusch
"Jetzt erst recht"

Ruhrfestspiele zum Thema "Heimat"

Keimzelle der Ruhrfestspiele war ein klassischer Deal im kalten Winter 1946: Kohle gegen Kunst. Im Abschiedsjahr vom Steinkohlebergbau kümmert sich das renommierte Theaterfestival um das Thema "Heimat".

Copy%20of%20Bild_2_Piano_u_Bandoneon.tif
Kulturreihe

Flammende Leidenschaft und wehmütige Melancholie

In Grabens Büchereibistro lernen die Gäste den Tango und die Welt von Buenos Aires kennen

Copy%20of%20Jorge_Rossy_Quartett.tif
Musik II

Der Charme der langen Bögen

The Jorge Rossy Quartet im Birdland Jazzclub