Personen /

Lena Dürr

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Christina Geiger freut sich über ihre Platzierung beim Slalom in Flachau. Foto: Barbara Gindl/APA
Slalom Ski alpin

Vorsichtiges "Lebenszeichen": Geiger hat "Lunte gerochen"

Lange war der Damen-Slalom die Krisen-Abteilung im DSV. Nun gelingt Christina Geiger der zweite starke Slalom in Serie - Hoffnung auf ein Ende der Mittelmäßigkeit keimt auf. Für eine Wiedergutmachung nach vielen Dämpfern muss die Allgäuerin nachlegen - am besten bei der WM.

Fuhr im Schneetreiben von Flachau auf Platz sechs: Christina Geiger. Foto: Barbara Gindl/APA
Nachtslalom in Flachau

Geiger überzeugt bei Vlhova-Sieg als Sechste

Christina Geiger hält im Slalom ihre Form. Beim Nachtrennen in Flachau überzeugt sie als Sechste. Ganz vorn musste sich die Weltcup-Dominatorin Shiffrin erstmals in der Saison in einem Slalom geschlagen geben.

Christina Geiger hat die Qualifikationsnorm für die Ski-WM im Februar erfüllt. Foto: Giovanni Auletta/AP
Fünfte in Zagreb

Skirennfahrerin Geiger kommt rechtzeitig in WM-Form

Christina Geiger überrascht sich selbst mit dem besten Resultat seit mehr als sieben Jahren. Rang fünf in Zagreb beschert ihr zudem das Ticket für die WM im Februar.

Christina Geiger hatte nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. Foto: Roland Schlager/APA
City-Event in Oslo

Slalom-Frauen nicht auf Podium - Brite verpasst Coup

Im ersten alpinen Ski-Weltcup des Kalenderjahres haben die deutschen Slalom-Fahrerinnen eine Überraschung verpasst - eine von ihnen verbuchte Rang sieben aber als Erfolg. In der Herren-Konkurrenz ohne deutsche Starter hätte ein Brite fast Geschichte geschrieben.

Mit 36 Siegen hat Mikaela Shiffrin aus den USA ihr Kindheitsidol Marlies Raich übertroffen. Foto: Roland Schlager/APA
Ski alpin

Shiffrins Jahr: 15 Siege und besser als das Kindheitsidol

Mikaela Shiffrin beendet das Jahr 2018 mit einem schier unglaublichen Rekord. 15 Siege binnen eines Kalenderjahres hat noch niemand vor ihr geschafft - auch nicht ihr großes Kindheitsidol, das eine andere Bestmarke nun los ist.

Lena Dürr kann am Neujahrstag am City Event in Oslo teilnehmen. Foto: Roland Schlager/APA
Ski alpin

Dürr und Geiger für City Event in Oslo qualifiziert

Lena Dürr und Christina Geiger dürfen beim City Event am Neujahrstag in Oslo antreten.

Mikaela Shiffrin siegte beim Slalom in Semmering. Foto: Pavel Neubauer/TASR
Weltcup in Semmering

Slalom-Ass Shiffrin holt nächsten Rekord-Sieg

Mikaela Shiffrin beendet das Jahr 2018 mit einem schier unglaublichen Rekord. 15 Siege binnen eines Kalenderjahres hat noch niemand vor ihr geschafft - auch nicht ihr großes Kindheitsidol, das eine andere Bestmarke nun los ist. Dabei war es am Zauberberg erst sogar zu laut.

Nach dem Sieg im Sprint geht es für Laura Dahlmeier im Verfolgungsrennen um den 20. Weltcupsieg ihrer Karriere. Foto: Libor Plíhal/CTK
Neureuther und Dahlmeier

Das bringt der Wintersport am Samstag

Kurz vor Weihnachten müssen Laura Dahlmeier und Felix Neureuther noch einmal ran. Die Doppel-Olympiasiegerin greift überraschend sogar nach ihrem 20. Weltcupsieg. Neureuther will sich in Madonna weiteren Schwung holen. Die Kombinierer steigen wieder ins Geschehen ein.

Viktoria Rebensburg beim Riesenslalom in Courchevel. Foto: Marco Tacca/AP
Ski alpin Riesenslalom

Rebensburg feiert in Courchevel Podiums-Comeback: "Tut gut"

Die erste zwei Saison-Ergebnisse im Riesenslalom hatten Viktoria Rebensburg etwas zugesetzt - doch pünktlich vor Weihnachten zeigte sie wieder ihre Klasse und ist erleichtert. Dass es in Courchevel knapp nicht zum Sieg reichte, konnte die Oberbayerin schnell abhaken.

Von den Podestplätzen war Lena Dürr fast drei Sekunden entfernt. Foto: Charles Krupa/AP
Weltcup in Killington

Lebenszeichen im Damen-Slalom: Dürr wird Zehnte

Im zweiten Slalom des WM-Winters gelingt der zweiten Deutschen die halbe Qualifikationsnorm für die Titelkämpfe im Februar. Lena Dürr hat zwar viel Rückstand auf die Podestplätze, darf aber auf einen Aufschwung hoffen - im Gegensatz zu ihrer Kollegin.