Personen /

Lewis Hamilton

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto (l) erwartet kein Motivationsloch bei Sebastian Vettel (r). Foto: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press
Ferrari-Teamchef

Mattia Binotto: Vettel nach Kanada-Ärger "stärker als zuvor"

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto erwartet nach dem Ärger um den aberkannten Kanada-Sieg kein Motivationsloch bei Sebastian Vettel.

Ferrari-Star Sebastian Vettel wurde in Kanada mit einer Fünf-Sekunde-Strafe belegt. Foto: Tom Boland/The Canadian Press/AP
Formel 1

Hat Vettel doch noch Chancen auf den aberkannten Sieg?

Ferrari gibt den Kampf um den aberkannten Kanada-Sieg von Sebastian Vettel auch nach dem Verzicht auf einen förmlichen Protest noch nicht auf.

Ferrari-Star Sebastian Vettel wurde in Kanada mit einer Fünf-Sekunde-Strafe belegt. Foto: Tom Boland/The Canadian Press/AP
Großen Preis von Kanada

Verzicht auf Protest - Ferrari kämpft weiter um Vettel-Sieg

Ferrari verzichtet nun doch auf einen förmlichen Protest gegen die Strafe für Sebastian Vettel, die ihn den Sieg in Kanada kostete. Die Scuderia will nun auf anderem Wege die Rennkommissare zum Umdenken bewegen.

Auf den langen Geraden wollen die beiden Ferrari beim Qualifying in Kanada Zeit gut machen. Foto: Ryan Remiorz/The Canadian Press/AP
F1 2019 Übertragung

Formel 1: Das Rennen Le Castellet (Frankreich) live im TV und Stream sehen

Die Formel 1 geht am 23. Juni mit dem Großen Preis von Frankreich in Le Castellet weiter. Wo Sie das Rennen live im TV und Stream sehen können, erfahren Sie hier.

In das Rennen zum Grand Prix von Kanada startet Sebastian Vettel von der Pole aus. Foto: Graham Hughes/The Canadian Press/AP
Formel-1-Kalender

Formel 1 in Le Castellet: Alle Strecken im Überblick

Formel 1: In der Übersicht für die Saison 2019 finden Sie Infos zu Renn-Terminen, Strecken-Verlauf und mehr. Am 23. Juni geht das Rennen in Frankreich weiter.

Copy%20of%20dpa_5F9D94007A5575F3.tif
Formel 1

Vettel der Nostalgiker

Kritik am modernen Rennzirkus

Sebastian Vettel und die Formel 1 stecken im Beziehungsstress. Foto: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press
Ferrari-Star

Wie sich Sebastian Vettel von der Formel 1 entfremdet

Sebastian Vettel rechnet nach dem Grand Prix von Kanada mit der modernen Motorsport-Königsklasse ab. Wie lange kann das gut gehen?

Copy%20of%20dpa_5F9D92004D2784BD(1).tif
Formel 1

„Sie stehlen uns das Rennen“

Sebastian Vettel kassiert Zeitstrafe und wird nur Zweiter – es folgt ein Fall von Selbstjustiz

«Das ist unnötig und nicht sehr gut», sagte Rosberg über Vettels Schimpftirade. Foto: Thomas Frey
Grand Prix von Kanada

Rosberg kritisiert Vettels Wutausbruch: "Ist unnötig"

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat die Schimpftirade von Sebastian Vettel beim Grand Prix von Kanada kritisiert.

Nach einer Zeitstrafe nur Zweiter: Sebastian Vettel fühlt sich um den Sieg in Kanada betrogen. Foto: Paul Chiasson/The Canadian Press/AP
Großer Preis von Kanada

"Zorn der Hölle": Vettel wütet - Streit um Zeitstrafe

Sebastian Vettel tobt. Der zornige Ferrari-Star fühlt sich um den Grand-Prix-Sieg von Kanada betrogen. Vettel wird für eine schonungslose Aktion gegen Profiteur Lewis Hamilton bestraft. Ferrari will das nicht hinnehmen. Die Debatte ist hochemotional.