Personen /

Ludger Beerbaum

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Nach zwei Jahren Pause ist Christian Ahlmann wieder beim CHIO in Aachen dabei. Foto: Hendrik Schmidt
CHIO in Aachen

Ahlmann und Deußer: Comeback der "verlorenen Söhne"

Die Weltklasse-Reiter Christian Ahlmann und Daniel Deußer durften zwei Jahre lang nicht im CHIO-Team reiten. Jetzt sind sie wieder dabei - nach einer teilweise schwer zu verstehenden Vorgeschichte.

Wurde in Monaco Fünfter: Christian Kukuk. Foto: Friso Gentsch
Springreiten

Van der Vleuten gewinnt in Monaco - Kukuk Fünfter

Der niederländische Springreiter Maikel van der Vleuten hat den Großen Preis beim internationalen Fünf-Sterne-Springturnier im Hafen von Monte Carlo gewonnen.

Ludger Beerbaum ist noch immer einer der besten deutschen Springreiter. Foto: Angelika Warmuth
Springreiten

Ludger Beerbaum: Schleichendes Ende einer großen Karriere

Ludger Beerbaum ist der erfolgreichste Reiter der Welt. Keiner hat so viele Gold-Medaillen gewonnen. Zuletzt waren Erfolge aber selten. Einer seiner letzten Siege gelang ihm vor drei Jahren beim Derby in Hamburg - wo er es in dieser Woche wieder versucht.

Nick Skelton und sein Pferd Big Star siegten in Aachen. Foto: Rolf Vennenbernd

Nach 25 Jahren: Skelton siegt wieder in Aachen

Nick Skelton hat das Millionen-Springen um den Großen Preis von Aachen gewonnen. Der britische Reiter stand zuletzt vor 25 Jahren ganz oben in der Soers. Daniel Deußer war als Vierter der deutsche Pechvogel.

Katrin Eckermann ritt auf Caleya zum Sieg bei der ersten Etappe der Riders Tour. Foto: Friso Gentsch
Riders-Tour-Auftakt

Eckermann reitet überraschend zum Sieg

Katrin Eckermann hat überraschend die erste Etappe der Riders Tour gewonnen.

Isabell Werth feiert auf Weihegold ihren Weltcup-Hattrick. Foto: Bjorn Larsson Rosvall/Tt/TT NEWS AGENCY/AP/dpa
Final-Turnier in Göteborg

"Blöd, so blöd": Trotzdem feiert Werth den Weltcup-Hattrick

Keine Reiterin ist so erfolgreich wie Isabell Werth. Jetzt gelingt der Dressurqueen im Weltcup ein weiterer bemerkenswerter Sieg. Bei den Springreiter-Kollegen ist Rang vier die beste Platzierung.

Ludger Beerbaum ist von den Gewinnsummen bei der Global Champions Tour sehr angetan. Foto: Britta Pedersen
Gobal Champions Tour

Pferdesport: Umstrittene Millionen-Serie expandiert weiter

Nirgendwo gibt es im Reitsport so viel Geld wie bei der Global Champions Tour. Die Serie ist daher bei vielen Reitern beliebt. Es gibt aber auch prominente Kritiker.

Will mit 60 nicht mehr auf dem Pferd sitzen: Springreiter Ludger Beerbaum. Foto: Britta Pedersen
Viermaliger Olympiasieger

Springreiter Beerbaum will vor dem 60. Geburtstag aufhören

Ludger Beerbaum hat noch nicht über sein Karriereende entschieden - will aber "nicht mehr mit 60 reiten".

Bundestrainer Otto Becker coacht bei der Hallen-WM ein Team, für das er eigentlich gar nicht zuständig ist. Foto: Rolf Vennenbernd
Springreiten

Bundestrainer coacht bei Hallen-WM ein Trio ohne Kaderreiter

Zwei deutsche Reiter gehören zu den Topfavoriten auf den Weltcup-Sieg. Beide haben eine besondere Geschichte und einen besonderen Trainer.

Deußer ritt auf Tobago auf Paltz vier. Foto: Bjorn Larsson Rosvall/Tt/TT NEWS AGENCY/AP
Göteborg

Deußer reitet bei Weltcup-Finale noch auf Rang vier

Springreiter Daniel Deußer hat sich beim Weltcup den vierten Rang gesichert.