Personen /

Manfred Klopf

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sparkasse_Geld016_1(1).jpg
Finanzen

Die 28 Millionen stehen immer noch im Feuer

Die ehemalige Leiterin des Jugendamts ist derzeit nicht im Dienst. Die Stadt verhandelt derweil weiter.

SP3A9432.jpg
Finanzdebakel

Das Augsburger Jugendamt stellt sich neu auf

Nach dem Finanzdebakel gibt es andere Zuständigkeiten. Die abberufene Amtsleiterin ist nicht im Dienst. Sie verhandelt mit der Stadt über ihre Zukunft.

DSC_0170.JPG
Augsburg

Nach Debakel um 28 Millionen muss Jugendamtsleiterin gehen

Jugendamtsleiterin Sabine Nölke-Schaufler verliert ihren Posten. Das Finanzdebakel der Stadt Augsburg führt zu einer ersten personellen Konsequenz. 

Copy%20of%20_WYS9356.tif
Augsburg

Gibt es ein Problem mit jungen Migranten?

Die Polizei hatte zuletzt Ärger mit jugendlichen Flüchtlingen und anderen jungen Migranten. Woran das liegen könnte – und warum ein Fachmann zuversichtlich ist.

Copy%20of%20IMG_0305(1).tif
Asyl

Sozialpädagogen für Flüchtlingsarbeit verzweifelt gesucht

Weil immer mehr Flüchtlinge Betreuung brauchen, fehlen Fachkräfte an allen Ecken und Enden. Wie viele Stellen nötig sind, kann keiner vorhersehen.

Copy%20of%2061921908.tif
Augsburg

Verschnaufpause bei jungen Flüchtlingen?

Die Betreuung von unbegleiteten Jugendlichen ist aufwendig und teuer. Ab November soll Augsburg von einer besseren Verteilung auf die Bundesländer profitieren. Probleme bleiben.

Copy%20of%20_WYS9240.tif
Asyl

Wohin in Augsburg mit jungen Flüchtlingen?

In drei Wochen kamen 115 Jugendliche nach Augsburg. Die Stadt funktionierte Klassenzimmer um und zog Mitarbeiter des Jugendamtes ab. Doch so kann es nicht weitergehen.

Copy%20of%20dpa_148E50004D1B250D(2).tif
Augsburg

Flüchtlinge ziehen ins Schullandheim

Die Augsburger Einrichtung in Thannhausen wird zur Erstaufnahme für unbegleitete Minderjährige. Dort sollen 40 Plätze entstehen

Copy%20of%20234.tif
Ehrung

Langjährige Treue

Feier bei der SPD Pfersee

IMGM7734.JPG
Augsburg

Betrunkene Mutter: Jugendamt schaut nach dem Sohn

Sozialarbeiter machen sich ein Bild von der Familie. Sie wollen helfen. Einen Fall wie diesen gibt es in Augsburg fast täglich.