Personen /

Manfred Kraus

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Weihnachtsfeier Roma
Buttenwiesen

Roma meldet Umsatzrekorde

Das Buttenwiesener Unternehmen zieht Bilanz und ehrt treue Mitarbeiter. In einigen Produktgruppen war der Umsatzzuwachs enorm.

1111111111111(1).jpg
Unterallgäu

Dialekt im Unterallgäu: Was fiar a scheena Schprauch

Mehr als 50 Leserinnen und Leser sind unserem Aufruf gefolgt und haben uns ihr liebstes Dialektwort verraten. Vielleicht ist auch Ihres dabei?

Copy%20of%20286943016(1).tif
Mindelheim

Wenn schwäbische Worte für immer verschwinden

Warum kommen im Schwäbischen immer mehr Begriffe aus dem Gebrauch? Ein Gespräch mit Manfred Kraus, der Bücher im Dialekt schreibt. Mitmachen und gewinnen.

Foto_Siegerehrung_20180605.jpg
Pfaffenhausen

Pfaffenhausener Mittelschüler vermehren ihr Geld

Beim Börsenspiel gab es viel zu gewinnen - aber auch zu verlieren. Am Ende hatte eine Klasse die Nase vorn.

Hynek.jpg
Eishockey

Ein Leben lang rot-gelb

Nach „Augenblicke – Leidenschaft ESVK“ hat der Apfeltracher Manfred Kraus nun ein weiteres Buch über den ESV Kaufbeuren geschrieben. Diesmal geht es um Persönlichkeiten.

79080403.jpg
Geburtstag

So war er, der Holzbaur Erwin...

Der Künstler, Lehrer und Mindelheimer wäre heuer 90 Jahre alt geworden. Viele Menschen haben ihre ganz eigenen Erinnerungen an ihn – ein paar davon haben sie uns erzählt.

Copy%20of%20P1040943-2.tif
Mittelschule

Einen Meilenstein gesetzt

Der Mittlere-Reife-Zug in Pfaffenhausen stellt sich ein gutes Zeugnis aus. Jetzt darf gefeiert werden.

Copy%20of%20Bild_1_Goldene_Raute.tif
Vereine

Sportheimanbau ist bald fertig

Spielvereinigung Kleinkötz zeigt Kontinuität. Erneut gibt es die Goldene Raute

Copy%20of%20Buchcover_Mundart.tif
Nues Buch der Mindelheimer Zeitung

Das Buch zum Dialekt

Der Mundartwettbewerb der Mindelheimer Zeitung hat so große Resonanz gefunden, dass nun die besten Beiträge gesammelt erscheinen

IMG_0219.JPG
Mundartwettbewerb der Mindelheimer Zeitung

Z’Hollywood geit’s so ebbs it

Beim großen Festabend rund um den Dialekt gab es eigentlich nur Gewinner