Personen /

Manfred Weber

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ein Scheitern der Verhandlungen sei weiter durchaus möglich. Um eine «Katastrophe» zu verhindern, müssten nun alle Seiten verantwortlich handeln, schrieb Tusk auf Twitter. Foto: European Union
Zeit wird knapp

EU-Ratschef für Brexit-Sondergipfel im November

Für die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt wird die Zeit knapp - das zeichnet sich schon eine ganze Weile ab. Gibt die EU ihren ursprünglichen Fahrplan auf?

Unbeeindruckt vom Widerstand gegen seine Politik: Viktor Orban, Ministerpräsident von Ungarn, lächelt im Europäischen Parlament. Foto: Jean-Francois Badias/AP
Entzug der Stimmrechte möglich

EU-Parlament bringt Strafverfahren gegen Ungarn auf den Weg

Ein Zaun gegen Flüchtlinge, umstrittene NGO-Gesetze und eine von der Schließung bedrohte liberale Uni: Ungarns Regierung hat sich mit ihrer rechtsnationalen Politik in Europa Feinde gemacht. Nun wenden sich auch Parteifreunde ab - und zücken die schärfste Waffe der EU.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hält im Europäischen Parlament seine Rede zur Lage der Europäischen Union. Foto: Jean-Francois Badias/AP
Aufbruch statt Vermächtnis

Juncker fordert mehr EU-Souveränität

Migrationsstreit, Rechtspopulismus und Terrorpropaganda - die EU muss drängende Probleme lösen. Kommissionschef Juncker will die Union daher "weltpolitikfähig" machen. Doch knapp neun Monate vor der Europawahl weht ihm heftiger Gegenwind ins Gesicht.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban während eines Gipfels in Brüssel. Foto: Wiktor Dabkowski/ZUMA Wire
Keine Kompromiss-Signale

Orban zu EU-Strafverfahren: Ehre Ungarns wird verletzt

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat dem EU-Parlament vorgeworfen, mit einem kritischen Bericht die Ehre seines Landes verletzt zu haben.

Valdo Lehari jr., der Chef des Verbands Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV). Foto: Lino Mirgeler
Fragen und Antworten

Zeitungsverleger: Wollen mit Google auf Augenhöhe kommen

Seit Jahren dringen die Verleger auf eine Reform des EU-Urheberrechts. Sie wollen mit Konzernen wie Google auf Augenhöhe verhandeln. Dafür wäre aus ihrer Sicht aber die Einführung eines so bezeichneten Leistungsschutzrechts nötig.

Copy%20of%20P_18X6CM.tif
Treffen

Ein Herz und eine Seele

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel demonstrieren Einigkeit in der Flüchtlingspolitik

Bundeskanzlerin Merkel und Emmanuel Macron Mitte Juni bei einem Treffen auf Schloss Meseberg in Brandenburg. Foto: Ralf Hirschberger
Migrationspolitik

Merkel und Macron suchen Schulterschluss

Über das Mittelmeer suchen Migranten den Weg nach Europa - obwohl viele keine Chance auf Schutz haben. Wie damit umgehen? Deutschland und Frankreich suchen gemeinsame Antworten.

Copy%20of%20dpa_5F9A4C00C41ABDF5.tif

Rückenwind für Weber aus Wien

Kanzler Kurz findet Spitzenkandidatur gut

Copy%20of%20dpa_5F9A4A006965D9D4.tif
Ottobeuren

Auftritt vor der Landtagswahl: Merkel diskutiert im Allgäu mit Gästen

Der einzige Auftritt der Bundeskanzlerin in Bayern vor der Landtagswahl wird immer konkreter. Das ist im Allgäu geplant.

Manfred Weber bei der Bekanntgabe seiner Bewerbung um die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei. Foto: Emmanuel Dunand/AFP
Unterstützung von Merkel

CSU-Vizechef Weber will 2019 EU-Kommissionspräsident werden

Seit 14 Jahren ist Manfred Weber in Brüssel und als Chef der größten Fraktion im Europaparlament bestens vernetzt. Jetzt greift der Christdemokrat nach der Macht.