Personen /

Maria Mittl

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

R%c3%b6gling_Gemeinderat_Josef_Stahl_junior_2.jpg
Rögling

Gemeinderat mit einer einzigen Stimme

Josef Stahl junior rückt in das Gremium nach, obwohl er bei der letzten Wahl gar nicht kandidiert hat. Wie es zu dieser kuriosen Konstellation gekommen ist.

DSC_8661.jpg
Rögling

Mobilfunk: Räte stimmen für Vertrag mit Telekom

Die monatelange Diskussion um den Standort ist nun endgültig besiegelt. Wie lange der Vertrag nun gilt. 

IMG_3133.jpg
Rögling

Nicht kandidiert und trotzdem Gemeinderätin 

Sabine Böswald rückt in Rögling nach, obwohl sie nicht kandidierte. Das dezimierte Gremium soll bald wieder komplett sein.

Copy%20of%20IMG_2967.tif
Rögling

Landratsamt: Bürgerentscheide ungültig

Plus In Rögling ist das Thema Mobilfunk präsenter und brisanter denn je. Zwei weitere Gemeinderäte treten zurück.

DSC_8661.jpg
Bürgerentscheid

Mobilfunk: Rögling hat sich entschieden

Das Ergebnis des Bürgerentscheides in Rögling ist knapp. Der Mast soll in die Ortsmitte. Ein neues Flugblatt sorgte für Aufregung. 

DSC_8619.jpg
Rögling

Eklat um den Bürgerentscheid

Drei Tage vor der Wahl verteilen die Gemeinderäte Flugblätter an jeden Haushalt in Rögling. Das verstößt gegen den Grundsatz der Chancengleichheit. Was nun geschieht 

Copy%20of%20Gemeinderat_Martin_Templer_R%c3%b6gling.tif
Rögling

Mit vier Stimmen in den Gemeinderat

Martin Templer hat nie für den Gemeinderat in Rögling kandidiert. Warum er ihm jetzt trotzdem angehört

Mobilfunkmast_Wasserburg_14Feb18_4.jpg
Rögling

Mobilfunkmast: Ein Favorit ist nicht erkennbar

Vor den Bürgerentscheiden wird in Rögling nochmals kräftig diskutiert. Beide Seiten kommen zu Wort.

Copy%20of%20IMG_1953.tif
Kommunalpolitik

Rögling auf der Suche nach einem Gemeinderat

Plus In Rögling hat die Bürgermeisterin ein ungewöhnliches Problem: Nach dem Rücktritt eines Ratsmitglieds ist kein Nachrücker zu finden.

Copy%20of%20R%c3%b6gling_Gemeindezentrum_3.tif
Rögling

Zwei Bürgerentscheide zum Mobilfunkmast

Die Bürger in Rögling können am 10. März mehrere Kreuzchen machen – auch bei einer Stichfrage. Zuvor sollen die Bewohner informiert werden.