Personen /

Mario Gomez

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Stuttgarts Stürmer Mario Gomez hat keine Abos für Fußball im TV. Foto: Marijan Murat
Anbieter-Chaos

Fußball im TV? Für Gomez nicht mehr nachvollziehbar

Fußball im Fernsehen ist für Mario Gomez ein Ärgernis geworden.

Effektiv: Mario Gomez (r.) erzielte gegen Freiburg zwei Tore - eins mit dem Kopf und eins mit dem Fuß. Foto: Patrick Seeger
Baden-Württemberg-Derby

Erkenntnisse aus dem 3:3 zwischen Freiburg und Stuttgart

Für die Zuschauer ein Spektakel, für die Trainer ein Graus: Das 3:3 zwischen dem SC Freiburg und dem VfB Stuttgart hatte viele Facetten. Vier Erkenntnisse aus dem Landesderby.

P_18O7IP.jpg
Nationalmannschaft

Bundestrainer Löw gesteht: Das war „fast schon arrogant“

Joachim Löw nimmt alle Schuld auf sich. Zwei Stunden lang versucht er, das peinliche WM-Aus zu erklären. Nun soll vieles besser werden. Aber wie denn?

Steht nicht mehr im DFB-Kader: Sami Khedira. Foto: Ina Fassbender
Länderspiel-Kader

Khedira nicht im DFB-Aufgebot - 17 WM-Spieler dabei

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet beim Neustart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf Weltmeister Sami Khedira.

Der Mainzer Anthony Ujah jubelt nach seinem Treffer zum 1:0. Foto: Thomas Frey
Bundesliga

Mainz 05 beendet Auftakt-Fluch: Ujah erzielt Siegtor

Erstmals seit fünf Jahren gelingt Mainz 05 wieder ein Sieg zum Start der neuen Bundesliga-Saison. Matchwinner ist Stürmer Anthony Ujah.

Copy%20of%20dpa_5F9A300077E6A2EB.tif
Nationalmannschaft

Lächeln und Schweigen

Bundestrainer Löw zeigt sich nach seiner Analyse vor dem DFB-Präsidium gut gelaunt. Betreuerstab wird aber verkleinert

Bundestrainer Joachim Löw analysierte die WM bei der DFB-Präsidiumssitzung. Foto: Sven Hoppe
WM-Analyse

Lächeln und Schweigen: Löw bekommt Rückendeckung

Joachim Löw hat seine WM-Analyse gemacht. Nach den Profi-Vertretern präsentierte der sichtlich gut gelaunte Bundestrainer seine Gedanken über den Russland-K.o. den DFB-Funktionären. Die Fans der Nationalelf müssen sich aber ein paar Tage gedulden, bevor sie Details erfahren.

Bundestrainer Joachim Löw wird dem DFB-Präsidium seine WM-Analyse präsentieren. Foto: Ina Fassbender
Fußball-WM

Löw stellt dem DFB-Präsidium seine WM-Analyse vor

Bundestrainer Löw spricht über seine Reformpläne. Der Termin mit den Funktionären kurz vor dem Ligastart ist Teil der angekündigten WM-Analyse.

Die Fans müssen auf ein Löw-Statement noch warten. Foto: Arne Dedert
Nach WM-Desaster

Löw setzt WM-Analyse fort - Bericht vor dem DFB-Präsidium

Blickpunkt München: Bundestrainer Löw berichtet vor dem DFB-Präsidium über seine Reformpläne nach dem WM-K.o. Der Termin mit den Funktionären kurz vor dem Ligastart ist Teil der angekündigten WM-Analyse. Die Fans müssen auf ein Löw-Statement noch warten.

Bundestrainer Joachim Löw wird dem DFB-Präsidium seine WM-Analyse präsentieren. Foto: Ina Fassbender
Rapport ohne Risiko

Entfesselungskünstler Löw auf Analyse-Roadshow

Nach den Vertretern der Profi-Clubs informiert Joachim Löw nun das DFB-Präsidium über seine Reformpläne nach dem WM-Debakel. Tabula rasa macht er offenbar nicht.