Personen /

Markus Veit

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

_AKY1866.JPG
Illertissen

Diebestrio stiehlt in Badeanzügen

Um Produkte aus verschiedenen Geschäften zu schmuggeln, haben sich drei Männer unter ihren Jacken ungewöhnlich gekleidet. Doch das Gericht kann dem einzigen Angeklagten nicht alles beweisen.

_AKY1866.JPG
Senden/Illertissen

Auf Diebestour im Badeanzug

Um Waren aus Geschäften zu schmuggeln, haben drei Männer zu einem ungewöhnlichen Trick gegriffen. Doch das Gericht kann dem einzigen Angeklagten nicht alles beweisen.

DSC_1038.JPG
Mattsies

Unfall bei Mattsies: Zwei Gutachter, zwei Meinungen

Ein schwerer Unfall vom Mai 2017 wird juristisch aufgearbeitet. Doch die Schuldfrage zu klären, ist nicht einfach.

dpa_5F9920000BA73238.jpg
Memmingen

Junge Männer wegen Bandendiebstahls vor Gericht

Junge Männer haben in Autohäusern Luxusfelgen gestohlen, auch im Raum Neu-Ulm und Memmingen. Nun standen sie wegen Bandendiebstahls  vor Gericht.

DSC_1039.JPG
Justiz

Die reumütigen Sieben haben Glück

Die jungen Männer standen vor Gericht, weil sie in Autohäusern Luxusfelgen gestohlen haben.

KAYA8636.jpg
Memmingen/Holzheim

Einbrecher stellen sich besonders ungeschickt an

Vier junge Männer beschließen, in eine Bäckerei einzusteigen. Sie machen aber nicht die erhoffte Beute. Und sie erleichtern der Polizei auch noch die Arbeit.

Copy%20of%20146863289.tif
Unterallgäu

„Gold“-Barren bringen kein Glück

Ein 21-Jähriger aus dem Unterallgäu muss sich wegen gefälschten Barren vor Gericht verantworten. Er kam mit einem blauen Auge davon.

_AKY8826.JPG
Weißenhorn / Memmingen

Fast drei Jahre Haft für Sextäter von Weißenhorn

In Weißenhorn hat ein 20-Jähriger mehrere Übergriffe auf Frauen begangen. Dafür muss er nun fast drei Jahre in Haft.

_AKY8800.JPG
Memmingen/Weißenhorn

Fast drei Jahre Haft für jungen Sexualstraftäter

20-Jähriger beging sechs Übergriffe auf Frauen in Weißenhorn. Zwei seiner Opfer leiden noch immer unter den Folgen. Der Verteidiger will das Gerichtsurteil anfechten

Drogen.jpg
Memmingen/Günzburg

Nach Drogengeschäften droht die Abschiebung

Ein Marokkaner und ein Russe waren über Jahre im nördlichen Landkreis sehr aktiv im Betäubungsmittelhandel