Martin Fourcade
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Martin Fourcade"

Die Dominanz des Franzosen Martin Fourcade ist den deutschen Biathleten ein Ansporn: Sie wollen Fourcade «mehr ärgern»». Foto: Larsen, Hakon Mosvold/NTB scanpix
Weltcup-Auftakt in Pokljuka

Deutsche Biathleten wollen Fourcade und Bö "mehr ärgern"

Die deutschen Biathleten wollen in der am Sonntag beginnenden Weltcup-Saison die Dominanz von Martin Fourcade aus Frankreich und Johannes Thingnes Bö aus Norwegen beenden.

Erik Lesser gehört der Athletenkommission an. Foto: Matthias Balk
Glaubwürdigkeitskrise

Biathleten fordern mehr Transparenz vom Weltverband IBU

Wenige Tage vor dem richtungsweisenden Kongress des Biathlon-Weltverbandes IBU haben die Top-Athleten im Zuge der andauernden Glaubwürdigkeitskrise mehr Transparenz gefordert.

Martin Fourcade (l) und Arnd Peiffer werden beim City-Biathlon in Wiesbaden an den Start gehen. Foto: Martin Schutt
City-Biathlon

Peiffer und Fourcade kommen im Sommer nach Wiesbaden

Die Premiere des City-Biathlons in Wiesbaden wartet mit einem hochkarätigen Starterfeld auf.

Martin Fourcade aus Frankreich hält die Kristallkugel für den Sieg in der Weltcup-Gesamtwertung. Foto: Sergei Grits/AP
Weltcup-Gesamtsieg

Meister aller Klassen: Fourcade schreibt Biathlon-Geschichte

Selbst für Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen ist Martin Fourcade der beste Skijäger, den es je gab.

Laura Dahlmeier wurde beim Weltcupfinale im sibirischen Tjumen in der Verfolgung Dritte. Foto: Alberto Pizzoli
Weltcup in Tjumen

Dahlmeier in Verfolgung Dritte - Fourcade holt 70. Sieg

Laura Dahlmeier bündelt ihre letzten Kräfte und sichert sich mit Rang drei in der Verfolgung ihren sechste Podiumsplatz in dieser Weltcup-Saison. Martin Fourcade schreibt weiter an seiner Legende. 70 Siege im Weltcup hat er nun zu Buche stehen.

Martin Fourcade holte in Tjumen in der Verfolgung seinen 70. Weltcupsieg. Foto: Jan Olav Nesvold/Bildbyran via ZUMA Press
Verfolgung in Tjumen

Fourcade holt 70. Weltcupsieg - Lesser Fünfter

Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade hat beim Saisonfinale im sibirischen Tjumen seinen 70.

Bewies im russischen Tyumen über 10 Kilometer Sprint erneut seine Klasse: Martin Fourcade aus Frankreich. Foto: Mikhail Tereshchenko
Weltcup in Tjumen

Lesser sprintet auf Rang fünf - Fourcade Gesamtsieger

Die Ausrichtung des Saisonfinales im russischen Tjumen kritisierten auch die deutschen Skijäger. Ein Boykott wie von anderen Nationen kam für sie aber nicht in Frage. Erik Lesser verpasste als bester Deutscher das Podest knapp. Dominator Martin Fourcade gewinnt.

Benedikt Doll kam in der Verfolgung als Achter ins Ziel. Foto: Sven Hoppe
Fourcade siegt

Biathlet Doll in Verfolgung Achter

Die deutschen Biathleten haben beim Weltcup in Oslo in der Verfolgung zwei Top-Ten-Plätze geholt.

Laura Dahlmeier war die Schlussläuferin der deutschen Staffel. Foto: Heiko Junge/NTB scanpix
Weltcup in Oslo

Biathlon-Frauenstaffel in Oslo Zweite

Die deutschen Biathletinnen haben im letzten Staffelrennen des Winters Rang zwei belegt. In Oslo war nur Frankreich stärker. In der Verfolgung der Männer schafft es Benedikt Doll beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade auf Platz acht.

Hat beim vorletzten Weltcup der Saison in Oslo das Podest im Blick: Biathlet Arnd Peiffer. Foto: Hendrik Schmidt
Weltcup in Oslo

Biathlon: Vorentscheidungen, Revanche und ein Abschied

Am vorletzten Wochenende der Saison sind die Biathleten am Holmenkollen in Oslo gefordert. Um Siege geht es bei Frauen und Männern in der Verfolgung und mit den Staffeln. Eine der erfolgreichsten Frauen der Szene verabschiedet sich am Sonntag.

Arnd Peiffer wurde beim Sprint in Oslo Sechster. Foto (Archiv): Hendrik Schmidt Foto: Hendrik Schmidt
Weltcup in Norwegen

Peiffer Sprint-Sechster - L'Abée-Lund holt ersten Sieg

Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer hat zum Auftakt des vorletzten Saison-Weltcups in Oslo Platz sechs belegt.

Laura Dahlmeier
Biathlon

Laura Dahlmeier kämpft um Sieg im Gesamtweltcup

Kein deutscher Mann hat die Chance auf den Weltcup-Gesamtsieg. Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier kann es noch schaffen. Dazu muss die 24-Jährige aufholen.

Laura Dahlmeier hat noch die Chance, den Gesamtweltcup zu gewinnen. Foto: Michael Kappeler
Biathlon in Oslo

Kampf um Gesamtweltcupsiege am Holmenkollen im Fokus

Am Holmenkollen wird es im Kampf um den Biathlon-Gesamtweltcup ernst. Während bei den Männern kein Deutscher mehr die Chance auf den Sieg hat, kann Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Dazu muss die 24-Jährige aber aufholen.

Biathlet Benedikt Doll belegte in Finnland den vierten Platz. Foto: Hendrik Schmidt
Weltcup in Kontiolahti

Biathleten Doll, Lesser, Peiffer auf vier, fünf und sechs

Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer hat seinen ersten Weltcup-Sieg im Biathlon-Massenstart beim letzten Schießen vergeben.

Verpasste beim Massenstart in Antholz nur knapp das Podium: Benedikt Doll. Foto: Sven Hoppe
Biathlon-Weltcup in Antholz

Doll schrammt bei Fourcade-Sieg am Podium vorbei

Benedikt Doll ist im letzten Biathlon-Rennen vor Olympia Vierter geworden.

Dominiert zusammen mit Martin Fourcade den Biathlon-Weltcup: Johannes Thingnes Bö aus Norwegen. Foto: Matthias Balk
Weltcup-Dominator

Bö rechnet bei Olympia mit deutschen Biathleten

Am Freitag kann Johannes Thingnes Bö im Sprint von Antholz seinen zehnten Podestplatz im Biathlon-Weltcup in Serie holen. Der Norweger dominiert gemeinsam mit Martin Fourcade vor den Olympischen Spielen - und stellt seine deutschen Gegner vor große Herausforderungen.

Simon Schempp verlässt in Ruhpolding den Schießstand. Foto: Matthias Balk
Weltcup in Ruhpolding

Biathlet Schempp im Massenstart Sechster

Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss des Heimweltcups in Ruhpolding den ersten Podestplatz des Olympia-Jahres verpasst.

Arnd Peiffer am Schießstand. Foto: Martin Schutt
Weltcup in Antholz

Biathlet Peiffer in der Verfolgung Vierter

Einen Tag nach seinem dritten Platz im Sprint hat Biathlet Arnd Peiffer beim Weltcup in Antholz einen weiteren Podestplatz knapp verpasst.

Copy%20of%20P_1175E4.tif
Olympia

Spiele mit großer Symbolik

Schrille Show und bewegende Zeichen des Friedens sorgen für die Höhepunkte bei der Abschlussfeier. Doch russische Sportler müssen wieder auf ihre Flagge verzichten

Copy%20of%20dpa_5F98A400A5CE90B4.tif
Olympia 2018

Eine Fußspitze fehlt Schempp beim Biathlon zum Sieg

Nach einem packenden Schlussspurt muss sich Simon Schempp nur dem überragenden Martin Fourcade geschlagen geben. Im Ziel glaubte der Franzose zunächst, dass er verloren hat.

Die deutschen Biathleten um Arnd Peiffer wollen im Massenstart eine Medaille gewinnen. Foto: Hendrik Schmidt
Olympia in Pyeongchang

Nur Biathlon-Männer am Sonntag mit deutscher Medaillenchance

Auch wenn es am Samstag keine Goldmedaille gab, führt Deutschland weiter den Medaillenspiegel bei den Winterspielen an. Am Sonntag gibt es nur im Biathlon eine echte Chance auf Edelmetall: Vier Weltmeister fordern zwei Überflieger heraus.

Benedikt Doll gewann in der Biathlon-Verfolgung die Bronzemedaille. Foto: Michael Kappeler
Biathlon

Doll holt Bronze in der Olympia-Verfolgung - Fourcade siegt

Benedikt Doll holt sich Bronze in der Verfolgung. Der im Sprint in Pyeongchang noch geschlagene Großmeister Martin Fourcade meldet sich zurück und sichert sich Gold.

Peiffer blieb bei seinem Olympiasieg im Sprint fehlerfrei. Foto: Andrew Medichini
Biathlon-Medaille

Erneut Gold für Biathleten: Peiffer überraschend Sprint-Olympiasieger

Arnd Peiffer hat in Pyeongchang sensationell das dritte Olympia-Gold für Deutschland gewonnen. Er setzte sich am Sonntag im Sprint durch - und düpierte die Weltspitze.

Martin Fourcade hat das 20 Killometer Einzelrennen in Ruhpolding gewonnen. Foto: Matthias Balk
Biathlon

Martin Fourcade scheut kein Duell

Der französische Biathlet Martin Fourcade hat schon viele Medaillen gewonnen. Doch der ehrgeizige Sportler hat mit Johannes Thingnes Bö einen starken Konkurrenten bei Olympia.

Copy%20of%20dpa_14985400FCD5D833(1).tif
Wintersport

Arnd Peiffer besteht die Generalprobe

Beim Biathlon-Weltcup in Antholz holt der 30-Jährige seinen ersten Podestplatz im Olympia-Winter. Sieger ist der Norweger Johannes Thingnes Bö