Personen /

Meinrad Bernhard

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

7938971752Silberdistel-Logo_05sp.eps
Silberdistel

Nachhaltige Vision für ein Naturjuwel

Im Benninger-Ried-Museum lernen Besucher das Pflanzen- und Tierparadies kennen. Zu verdanken ist das auch den Aktiven des Fördervereins

BBV70JahreErkheimjd.jpg
Erkheim

Landwirtschaft: Der Wandel als Herausforderung

Zahlreiche Besucher feiern in Erkheim das 70-jährige Bestehen des Bayerischen Bauernverbands.

Copy%20of%20DSCN0300.tif
Partnerschaft

Unterallgäuer auf dem Weg nach Renazé

Eine Gruppe ist von Kirchheim aus 1154 Kilometer geradelt und hat so einiges erlebt. Ein Tagebuch

140169778.jpg
Unterallgäu

Eine durch und durch menschliche Lösung

Wie im Theater: Kreis-Umweltausschuss führt in seiner Sitzung Stück zum Thema „Grüngut an Wertstoffhöfen“ auf

Copy of 129478610.tif
Kreispolitik

Damit es auch künftig auf dem Land Ärzte gibt

Junge Mediziner sollen mit Anreizen in kleinere Orte gelockt werden

Grünes Licht für die blaue Tonne

Grünes Licht für die blaue Tonne

Unterallgäu Als Tagesordnungspunkt, "der uns allen keine gesteigerte Freude bereitet", bezeichnete Landrat Hans-Joachim Weirather den ersten der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses. Konkret ging es um die Frage, ob der Landkreis vor dem Hintergrund des geplanten neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes selbst eine blaue Tonne einführt, oder dieses Feld gewerblichen Anbietern überlässt (wir berichteten).

Einst in Benningen, nun in Ottobeuren

Einst in Benningen, nun in Ottobeuren

Ottobeuren/Unterallgäu Seine Mitarbeiter bessern Straßenschäden aus, sanieren Brücken und reinigen Entwässerungsrinnen; sie pflegen das Grün entlang der Straßen, sichern Unfallstellen und schaufeln im Winter den Schnee vom Asphalt: Der Unterallgäuer Kreisbauhof erfüllt eine Vielzahl an Aufgaben. "Damit die Bauhofmitarbeiter in der Lage sind, die an sie gestellten Erwartungen zu erfüllen, muss ihnen ein adäquater Arbeitsplatz geboten werden", so Landrat Hans-Joachim Weirather bei Eröffnung des Kreisbauhof-Stützpunktes in Ottobeuren, dessen Neubauten und Sanierungen insgesamt 1,4 Millionen Euro gekostet haben.

Umgehung für Memmingerberg geplant

Memmingerberg/Unterallgäu Den Grundsatzbeschluss, eine Entlastungsstraße bei Memmingerberg im Zuge der MN 17 zu bauen, fasste der Bauausschuss des Kreistages in seiner jüngsten Sitzung. Begründet wurde dies mit dem hohen Verkehrsaufkommen in der Gemeinde Memmingerberg durch den Flughafen und die Ausweisung eines großen Gewerbegebietes im Zuge der Konversion des ehemaligen Fliegerhorstes.