Personen /

Neelie Kroes

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Kroes soll während ihrer Zeit als EU-Kommissarin Direktorin der Mint Holdings Limited auf den Bahamas gewesen sein. Foto: Olivier Hoslet/Archiv
Neelie Kroes in der Kritik

Ex-EU-Kommissarin mit Beziehung zum Steuerparadies

Nach den "Panama Papers" jetzt die "Bahamas Leaks": Die frühere EU-Kommissarin Neelie Kroes soll eine Briefkastenfirma in dem Inselstaat geführt haben - ein Verstoß gegen den Verhaltenskodex der EU-Kommission. Jetzt prüft die Kommission.

Kroes soll während ihrer Zeit als EU-Kommissarin Direktorin der Mint Holdings Limited auf den Bahamas gewesen sein. Foto: Olivier Hoslet/Archiv
Neelie Kroes in der Kritik

Ex-EU-Kommissarin mit Beziehung zum Steuerparadies

Nach den "Panama Papers" jetzt die "Bahamas Leaks": Die frühere EU-Kommissarin Neelie Kroes soll eine Briefkastenfirma in dem Inselstaat geführt haben - ein Verstoß gegen den Verhaltenskodex der EU-Kommission. Jetzt prüft die Kommission.

Wird Berater im Wahlkampf-Team von CSU-Chef Seehofer: Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Foto: Stephan Jansen/Archiv
Karl-Theodor zu Guttenberg

Was macht eigentlich Karl-Theodor zu Guttenberg?

Vor fünf Jahren legte Karl-Theodor zu Guttenberg sein Amt als Verteidigungsminister nieder. Seitdem heizt er die Gerüchteküche an.

Tausende waren gegen die jüngsten Pläne von Regierungschef Orban auf die Straße gegangen. Foto: Julien Warnand
Steuern

Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück

Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer vorerst zurückgezogen. "In dieser Form ist diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist ist", sagte der rechtskonservative Politiker im staatlichen Rundfunk.

Günther Oettinger
EU-Kommission

Das sind die neuen Aufgaben für CDU-Mann Günther Oettinger

Günther Oettinger (CDU) wechselt in der neuen EU-Kommission den Posten und das bringt neue Aufgaben mit sich. Kann sich der Energiekommissar in seiner neuen Rolle behaupten?

Internet-Verbindungen
Internet-Verwaltung

Nach NSA-Affäre: USA wollen Aufsicht über ICANN abgeben

Die US-Regierung hat angekündigt, ihre Aufsicht über die Internet-Verwaltung ICANN abzugeben. Ob das dem weltweiten Datenschutz hilft oder schadet ist noch unklar.

Der frühere ICANN-Chef Rod Beckstrom bei einer Konferenz in Singapur. Foto: Stephen Morrison/Archiv
Internet-Verwaltung

US-Regierung will Aufsicht über ICANN abgeben

Die ICANN ist für die Verwaltung des Internets zuständig. Bisher wurde die Institution von der US-Regierung kontrolliert, in Zukunft soll sie unter internationaler Aufsicht stehen.

Neelie Kroes: «Die Snowden-Affäre hat uns allen gezeigt, dass wir endlich aufwachen müssen». Foto: Olivier Hoslet/Archiv
Geheimdienste

EU-Kommissarin begrüßt Snowdens NSA-Enthüllungen

EU-Digitalkommissarin Neelie Kroes hat die Enthüllungen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden begrüßt: "Über seine Methoden kann man sicher streiten. Aber dass diese Informationen publik sind, ist durchaus hilfreich".

Von Korsika nach Deutschland telefonieren: Ab Juli 2016 soll das grundsätzlich nicht mehr als im Inland kosten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Mobilfunk

Roaming-Gebühren sollen wegfallen - zahlen Kunden trotzdem mehr?

Die EU will die Zusatzgebühren für Auslandsgespräche abschaffen. Wenn die Roaming-Gebühren auslaufen, könnten dadurch aber Mobilfunktarife und Handys teurer werden.

Wer im Ausland mit dem Handy telefoniert, für den wird es bislang teuer. Die EU-Kommission will hohe Roaming-Gebühren nun nach und nach aufheben. Ob Kunden wirklich profitieren, bezweifeln Kritiker aber. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Telekommunikation

Roaming-Gebühren: Telefonieren ohne Grenzen

Die EU-Kommission plant, Roaming-Gebühren bis Juli 2016 abzuschaffen. Einen Zwang für die Anbieter gibt es nicht. Die EU will, dass sie freiwillig auf die Gebühren verzichten.