Personen /

Nikolaus Maucher

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20specht1.tif
Attenhofen

Der Neustart beim "Brett im Schtoi" ist gelungen

Er ist unverwüstlich optimistisch - und ein Publikumliebling: Der Allgäuer Werner Specht eröffnet den „Kulturschtadel“ in Attenhofen. Und will gar nicht mehr aufhören.

P1030097.jpg
Pfaffenhofen/Holzheim

Pfaffenhofen und Holzheim feiern gemeinsam

Vor 40 Jahren gründeten Pfaffenhofen und Holzheim ihre Verwaltungsgemeinschaft. Beim Festakt feiern sie ihre gute Zusammenarbeit mit vielseitigen Programm.

Copy%20of%20Frauenbund17.tif
Fest

Sie engagieren sich seit 30 Jahren

Der örtliche Frauenbund feiert sein Jubiläum und blickt auf seine Aktionen zurück

Copy%20of%20chbi.tif
Festival

Stimmen erfreuen die Massen

Auf dem Weißenhorner Schlossplatz zeigen acht Chöre aus der Region ihr Können. Manche haben Verstärkung mitgebracht

Copy%20of%20Mundart_0019527.tif
Unterhaltung

Wenn der vitale Opa plötzlich Pflege braucht

Mundart-Theater Illerzell spielt fünf Einakter „Wia aus dem Leaba“

Copy%20of%20Mundart%20Ill_0015342(1).tif
Illerzell

Theatertage Illerzell: Wenn aus der Schubkarre eine Nobelkarosse wird

In Illerzell wird wieder Theater gespielt. Die „Mundart“-Gruppe bereitet derzeit fünf Einakter vor. Worum es darin geht.

Copy%20of%20IMG_9934.tif
Ausstellung

Fenkls Vermächtnis

Im Rahmen der Ichenhauser Museumsnacht gesellen sich die Gemälde des im vergangenen Jahr verstorbenen Künstlers zu Werken von Max Häring und Florian Arnold

Copy%20of%20Rohrspatzen.tif
Pfaffenhofen

Von Rohrspatzen und Rolling Stones

Liederkranz Pfaffenhofen überzeugt mit der „Gartenlust“ bei drei ausverkauften Aufführungen das Publikum und nimmt lokale Ereignisse satirisch aufs Korn.

Copy%20of%20SanktMartin(1).tif
Spenden

Ein Schlückchen auf Sankt Martin

In Pfaffenhofen gibt es viele Ideen, um die Sanierung der Pfarrkirche zu unterstützen. Eine davon ist eine Flasche Wein

Copy%20of%20151129_DreyK%c3%b6nige_05.tif
Pfaffenhofen

So ein Theater!

Pfaffenhofens Bürgermeister und der Pfarrer der Marktgemeinde schlüpfen für „Die schwäbischen heiligen drey Könige“ in andere Rollen – und zeigen ihre impulsive Seite.