Personen /

Norbert Loch

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Natalie Geisenberger auf der Bahn von Oberhof. Foto: Martin Schutt
Weltcup Rodeln

Zwei EM-Titel für Geisenberger und Wendl/Arlt vor Finale

Mit zwei EM-Titeln starten die deutschen Rennrodler aussichtsreich ins Weltcup-Finale am letzten Februar-Wochenende in Sotschi und können sich noch alle drei Gesamtsiege bei Frauen, Männern und Doppelsitzern sichern.

Felix Loch jubelt über seinen Sieg in Winterberg. Foto: Caroline Seidel
"Das ist Wahnsinn"

Loch krönt goldene WM für deutsche Rodler

Der einstige Dominator ist zurück: Der zuletzt schwächelnde Rodel-Star Felix gewinnt zum Abschluss der Titelkämpfe in Winterberg sein sechstes WM-Gold und untermauert seine Ausnahmestellung. Und dann lüftet er noch sein streng gehütetes Geheimnis.

Die deutschen Rennrodler Toni Eggert und Sascha Benecken (M) siegten vor Tobias Wendl (l) und , Tobias Arlt und den Österreichern Lorenz Koller und Thomas Steu. Foto: Caroline Seidel
In Winterberg

Goldener WM-Auftakt für deutsche Rodler - Loch Zweiter

Mit sechs von neun möglichen Sprint-Medaillen haben die deutschen Rodler einen fast perfekten Start bei der Heim-WM in Winterberg gefeiert: Dreifach-Triumph der Frauen, Zweifach-Erfolg der Doppelsitzer und Silber für einen zuletzt schwächelnden Topstar.

Benedikt Doll geht heute in Oberhof mit der Biathlon-Staffel der Männer an den Start. Foto: Kerstin Joensson/AP
Vorschau

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Ein volles Programm mit Weltcups und Europameisterschaften bietet der Wintersport in all seinen Facetten am Sonntag. Der Fokus der Deutschen liegt auf den Heim-Rennen der Biathleten in Oberhof und der Bobsportler am Königssee.

Sucht nach Erfolgserlebnissen: Rodel-Olympiasieger Felix Loch. Foto: Hans Pennink/FR58980 AP
Rodel-Weltcup

Loch will wieder Erfolge - "Eine WM-Medaille ist das Ziel"

Felix Loch sucht drei Wochen vor der WM in Winterberg noch seine Form - und die perfekte Abstimmung seines Schlittens. Auf seiner Heimbahn am Königssee möchte sich Loch das "gute Gefühl" zurückholen und bei der Weltmeisterschaft wieder einen großen Einzel-Titel gewinnen.

Julia Taubitz feierte in Calgary ihren ersten Weltcup-Sieg. Foto: Darryl Dyck
Weltcup-Sieg in Calgary

Beeindruckend: Taubitz nächste deutsche Spitzenrodlerin

Nach drei zweiten Plätzen holt Rodlerin Julia Taubitz ihren ersten Weltcup-Erfolg - und schlägt Olympiasiegerin Natalie Geisenberger. Felix Loch muss dagegen weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten.

Natalie Geisenberger war auch in Whistler das Maß aller Dinge. Foto: Darryl Dyck/The Canadian Press
Weltcup in Kananda

Deutsche Rodler siegen auch in Whistler

In Whistler gehen die meisten Podestplätze an deutsche Rodler. Vor allem die Damen und die Doppelsitzer fahren nahezu außer Konkurrenz. Felix Loch zeigt sich enorm verbessert.

Nach Rang sechs in Innsbruck will Felix Loch nun in Whistler weiter nach vorn. Foto: Macel Kusch
Hochgeschwindigkeitsbahn

Rodler in Whistler: Höchstmögliche Sicherheit gewährleisten

Die Hochgeschwindigkeitsbahn von Whistler ist am Wochenende zum fünften Mal Schauplatz eines Weltcups. Acht Jahre nach dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili bei den Winterspielen wurde an der Bahn einiges für die Sicherheit getan.

Natalie Geisenberger feierte ihren 44. Weltcup-Sieg. Foto: Expa/Stefan Adelsberger/APA
Zehn Podestplätze

Guter Auftakt der deutschen Rodler in den Weltcup-Winter

Zum Start in den Weltcup gehen die meisten Podestplätze an die deutschen Rodler. Überstrahlt wird das Abschneiden von den beiden Dreifacherfolgen der Frauen und dem Sieg von Ludwig. Loch aber enttäuscht - auch sonst lief nicht alles rund.

Rennrodler Toni Eggert ist pünktlich zum Saisonauftakt fit. Foto: Tobias Hase
Auftakt in Innsbruck

Rodler Eggert nach Wadenbeinbruch zum Weltcup-Start fit

Rennrodler Toni Eggert kann fünf Wochen nach seinem Wadenbeinbruch pünktlich zum Beginn des Weltcups wieder mit seinem Partner Sascha Benecken an den Start gehen.