Norbert Röttgen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Norbert Röttgen"

«So lange sich Saudi-Arabien an dem Vernichtungskrieg im Jemen beteiligt, kommen Waffenlieferungen nach Riad nicht infrage», sagt Röttgen.
Keine Waffenlieferungen

Röttgen für längeren Rüstungsexportstopp nach Saudi-Arabien

Norbert Röttgen spricht sich dafür aus, den vor 15 Monaten gegen Saudi-Arabien verhängten Rüstungsexportstopp zu verlängern. Das Königreich Saudi-Arabien erwartet von der Bundesregierung etwas anderes.

Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident aus Bayern verbeugt sich beim Politischen Aschermittwoch der CSU vor den Anwesenden.
"Braunes Gift"

Aschermittwoch im Schatten von Hanau und CDU-Krise

Beim politischen Aschermittwoch gilt traditionell jeder gegen jeden - diesmal hieß es eher: Alle gegen rechts. Auch die CDU bekam angesichts ihrer Führungskrise einiges ab. Ihre Vorsitz-Kandidaten hielten sich beim verbalen Rundumschlag dafür fast zurück.

Merz stellte in dem Funke-Interview klar, es habe kein ernsthaftes Angebot für ein Ministeramt im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgelegen.
Pressekonferenz

Merz schließt Wechsel ins Kabinett als CDU-Chef aus

Am Dienstag sind NRW-Ministerpräsident Laschet und Ex-Fraktionschef Merz im Kampf um den CDU-Vorsitz aus der Deckung gekommen. Einen Tag danach positionieren sich die Lager. Einen Favoriten gibt es nicht.

Einen Favoriten für das Amt des Parteichefs nannte Brinkhaus explizit nicht: «Ich bleibe dabei, als Fraktionsvorsitzender werde ich mich nicht zu einzelnen Namen äußern.».
Drei Kandidaten für Vorsitz

Brinkhaus: "Das Profil der CDU ist das Einende"

Drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben sich in Stellung gebracht, der Machtkampf ist voll im Gange. Der Fraktionschef will sich ausdrücklich nicht zu einzelnen Bewerbern äußern, formuliert aber inhaltliche Leitplanken.

Kandidaten-Duo für die AKK-Nachfolge: Gesundheitsminister Jens Spahn (r.) und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.
Drei Männer wollen Chef werden

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Wer ist der Chef in der CDU? Drei Männer aus Nordrhein-Westfalen entscheiden dies in einer Kampfabstimmung. Eine einvernehmliche Lösung war zuletzt nicht mehr möglich.

Armin Laschet will AKK nachfolgen, Friedrich Merz und Norbert Röttgen (nicht im Bild) wollen das ebenso.
Umfrage

In der CDU kämpfen nur Männer um den Chefposten: Für viele ist das kein Thema

Exklusiv Unsere Exklusiv-Umfrage zeigt: Nur einer Minderheit der Deutschen ist es wichtig, dass auch eine Frau Teil der CDU-Kandidatenriege ist.

Nicht ohne Mitsprache der Schwesterpartei: CSU-Chef Markus Söder will beim Kanzlerkandidaten der Union mitreden.
Einspruch aus Bayern

Söder: "Ohne die CSU kann keiner Kanzlerkandidat werden"

Wer neuer CDU-Vorsitzender wird, muss die CDU entscheiden, meint CSU-Chef Markus Söder. Aber beim Kanzlerkandidaten und beim Wahlprogramm will die CSU ein entscheidendes Wörtchen mitreden. Derweil signalisiert der erste Bewerber um die AKK-Nachfolge, dass er sich auch das Kanzleramt zutraut.

Friedrich Merz bei seiner Pressekonferenz in der Bundespressekonferenz in Berlin. Der ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende will CDU-Chef werden.
CDU

Merz vs. Laschet: Und plötzlich ist Wahlkampf

Auf der Suche nach einem neuen Parteivorsitzenden treten Armin Laschet und Jens Spahn als Duo an. Friedrich Merz kandidiert allein. Es dürften heiße Wochen werden.

Friedrich Merz kandidiert nun offiziell für den CDU-Parteivorsitz.
CDU

Merz: CDU steht vor einer "Richtungsentscheidung"

Friedrich Merz hat am Dienstag wie erwartet seine Bewerbung für den CDU-Vorsitz erklärt. Er stehe für "Aufbruch und Erneuerung".

Jens Spahn und Armin Laschet bei einer Pressekonferenz zu einer möglichen Kandidatur für den CDU-Vorsitz.
CDU

Laschet erklärt Kandidatur für CDU-Vorsitz - Spahn als Vize

Bis Ende April will die CDU einen neuen Chef haben. Nun steht fest: Laschet, Röttgen und Merz wollen kandidieren. Gesundheitsminister Jens Spahn hat andere Pläne.

Merz bekräftigte bei seinem Auftritt in Mecklenburg-Vorpommern, er wolle «einen Beitrag leisten», die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern.
Bewerbung für Spitze

Merz will Kandidatur für CDU-Vorsitz bekanntgeben

Norbert Röttgen hat seinen Hut bereits in den Ring geworfen. Jetzt will auch Friedrich Merz seine Bewerbung für die CDU-Spitze abgeben. Und wann kommen Armin Laschet und Jens Spahn aus der Deckung?

Trauer im Karneval: Motivwagen zum Anschlag von Hanau vor dem Rosenmontagszug in Köln.
Karneval

Hunderttausende feiern Rosenmontag - Auto fährt in Umzug

Von Thunberg bis Trump - die Rosenmontagszüge können satirisch aus dem Vollen schöpfen. Hunderttausende feiern auf den Straßen. Es gab allerdings auch schwere Unfälle - und einen schlimmen Zwischenfall in Hessen.

Auch Friedrich Merz hat jetzt seine Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz bekannt gegeben.
Kampfkandidatur beim Parteitag

Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen.

Annegret Kramp-Karrenbauer spricht bei der Pressekonferenz nach den Sitzungen der CDU-Gremien im Konrad-Adenauer Haus.
CDU

Parteivorsitz: CDU plant Sonderparteitag für Ende April

Eigentlich wollte die CDU erst Ende des Jahres über den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur entscheiden. Nach der Wahl in Hamburg soll nun aber alles viel schneller gehen.

Friedrich Merz genießt laut einer Umfrage im Rennen um die Kanzlerkandidatur der Union den größten Rückhalt in der Bevölkerung.
CDU berät über Vorsitz

K-Frage bei der Union: Merz vor Söder und Röttgen

Im Rennen um die Kanzlerkandidatur der Union hat Friedrich Merz laut einer neuen Umfrage den größten Rückhalt in der Bevölkerung. Heute will die querelengeplagte CDU entscheiden, wie es weitergeht - unter anderem mit der Suche nach einem neuen Chef.

Video

K-Frage bei der Union: Merz vor Söder und Röttgen

Die CDU-Gremien haben entschieden: Es wird zeitnah einen Sonderparteitag geben. Noch ist unklar ob eine Kampfabstimmung oder Teamlösung angestrebt wird. Nach einer Umfrage liegt Friedrich Merz in der Gunst der Bevölkerung als Kanzlerkandidat vorn.

«Das Ergebnis muss uns alle ein Stück wachrütteln, dass es gerade um viel geht», sagt Spahn.
Debakel bei Bürgerschaftswahl

CDU nach Hamburg: Führungsleute drängen auf Entscheidungen

Nach der Hamburger Wahl blickt nun alles auf den Verlierer: Die querelengeplagte CDU will an diesem Montag entscheiden, wie es weitergeht. Die Liste ihrer Probleme ist lang, nicht nur im Bund, nicht nur in Hamburg.

Anne Will hat auch heute am 23.2.2020 wieder fünf Gäste im Studio. Hier die Vorschau.
ARD-Talkshow

"Anne Will": Gäste und Thema heute am 23.2.2020

Bei "Anne Will" geht es heute, am 23.2.2020, um die Frage: "Wahlen in gefährdeten Zeiten – wie fest steht die Mitte?". Diese Gäste sind heute in der Talkshow dabei.

Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion, wünscht sich an der Spitze der CDU einen «Teamplayer, der auch anderen die Sonne gönnt».
Fraktionschef Brinkhaus

Kampfkandidatur um CDU-Vorsitz "durchaus vorstellbar"

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hält eine Kampfkandidatur um den CDU-Vorsitz für möglich und keinen der erwarteten Bewerber für bar jeden Makels.

In der CDU wird seit Tagen sondiert, ob ein Sonderparteitag zur Vorsitzendenwahl und voraussichtlich auch zur Neuwahl der gesamten Führungsspitze im Mai oder Juni möglich ist.
Furcht vor Kampfkandidaturen

CDU-Spitze ringt weiter um Teamlösung für künftige Führung

Am Montag will CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer der Parteispitze über ihre Gespräche mit möglichen Nachfolgekandidaten berichten. Ob eine Kampfkandidatur um den Vorsitz noch zu vermeiden ist, ist offen. Es droht weitere Spaltung.

Viermal männlich: Norbert Röttgen, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert und Jens Spahn werden derzeit als kommende CDU-Vorsitzende gehandelt.
CDU-Vorsitz

CDU-Spitze ringt weiter um Teamlösung für künftige Führung

Die CDU-Spitze will am Montag um ihre Zukunft beraten. Der Plan: Künftig soll ein Team die Partei repräsentieren. Kann eine Kampfkandidatur noch verhindert werden?

Interview mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in der Staatskanzlei in München.
Interview

Markus Söder: "Ohne die CSU wird man kein Kanzlerkandidat"

Exklusiv Ministerpräsident Söder macht klar, dass seine Partei bei Person und Programm mitreden will. Er widerspricht Friedrich Merz und sieht die Grünen auf einem Linkskurs.

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) pocht auf ein Mitspracherecht der Bundestagsfraktion bei der Nachfolge für Annegret Kramp-Karrenbauer.
Brinkhaus setzt auf Teamdenken

AKK-Nachfolge: Unionsfraktion pocht auf Mitspracherecht

Schafft es die CDU noch, eine Kampfabstimmung und eine neue Zerreißprobe zu verhindern? Oder scheitert eine Teamlösung an den Egos der Beteiligten? Hinter den Kulissen wird heftig gerungen.

Viermal männlich: Norbert Röttgen, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert und Jens Spahn werden derzeit als kommende CDU-Vorsitzende gehandelt.
CDU-Machtkampf

Viermal NRW: Hat die CDU nur noch Männer aus dem tiefen Westen?

Parteichefin Kramp-Karrenbauer und Kanzlerin Merkel hören auf. Potenzielle Nachfolgerinnen sind in der CDU nicht in Sicht. Vielleicht auch nicht gewollt.

Norbert Röttgen, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert und Jens Spahn werden derzeit als kommende CDU-Vorsitzende gehandelt.
Kommentar

Das Dilemma der CDU: Sie hat zu viele Möchtegern-Kanzler

Vier Aspiranten, aber nur ein Amt: Im Kandidatenrennen um den Vorsitz kann die Partei noch viele Fehler machen. Übertriebenes Teamdenken ist einer davon.