Personen /

Oksana Chusovitina

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Oksana Chusovitina wurde 1992 im Alter von 17 Jahren Olympiasiegerin. Foto: Tatyana Zenkovich
Asian Games

Turnerin Chusovitina holt mit 43 Silber beim Sprung

Im Alter von 43 Jahren hat Ausnahme-Turnerin Oksana Chusovitina bei den Asian Games in Jakarta die Goldmedaille beim Sprung nur knapp verpasst.

Nach wie vor erfolgreich: Oskana Chusovitina. Foto: Robert Perry
Turn-Oma

Chusovitina landet zweiten Weltcup-Sieg nach Comeback

Nur vier Wochen nach ihrem Rücktritt vom Rücktritt hat Turn-Oma Oksana Chusovitina bereits ihren zweiten Weltcupsieg gelandet.

Sophie Scheder freut sich über Bronze. Foto: Lukas Schulze
Olympia

Scheder knapp vor Seitz: Historische Turn-Medaille

Sophie Scheder genoss den Moment mit geschlossenen Augen, bei Elisabeth Seitz kullerten dicke Tränen. Im deutschen Duell um die olympische Bronzemedaille am Stufenbarren setzte sich die Chemnitzerin Scheder hauchdünn um 0,033 Punkte vor ihrer Teamgefährtin durch.

Silber für Deutschland 2008 in Peking: Nun tritt Turn-Ikone Oksana Chusovitina für ihre Heimatland Usbekistan an. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
Olympia

Flaggen-Wechsel: Wenn Deutsche für andere Nationen starten

Sie haben einen deutschen Pass, doch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gehen deutsche Sportler für andere Länder an den Start. Um sich den Olympia-Traum zu erfüllen, sind sie unterschiedliche Wege gegangen.

Thomas Springer startet für Österreich. Foto: Johann Groder
Olympia

Flaggen-Wechsel: Wenn Deutsche für andere Nationen starten

Sie haben einen deutschen Pass, doch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gehen deutsche Sportler für andere Länder an den Start. Um sich den Olympia-Traum zu erfüllen, sind sie unterschiedliche Wege gegangen.

Oksana Chusovitina hat sich am Fuß verletzt. Foto: Bernd Settnik
Turnen

Fußverletzung: Chusovitina startet nicht bei Turn-WM

Oksana Chusovitina hat wegen einer Fußverletzung auf einen Start bei der Turn-WM verzichten müssen.

Fabian Hambüchen zeigt seine Silbermedaille. Foto: Marijan Murat
Turnen

Hambüchen holt mit großer Reck-Show WM-Silber

Sein Urschrei ging diesmal in der stimmungsvollen Kulisse unter, mit erhobenen Fäusten feierte Fabian Hambüchen nach einer großen Reck-Show bei den Turn-Weltmeisterschaften in Antwerpen die Silbermedaille.

Fabian Hambüchen hat sauber geturnt, ist aber am Boden ohne Medaille geblieben. Foto: Marijan Murat
Turnen

Hambüchen voller Adrenalin ins Reck-Finale

Fabian Hambüchen hat sich mit einem starken Auftritt am Boden Rückenwind für den großen Showdown der Turn-Weltmeisterschaften am Reck verschafft.

Sophie Scheder hat das WM-Finale am Stufenbarren der acht Besten erreicht. Foto: Julien Warnand
Turnen

Debütantin Scheder bei der WM im Barren-Finale

Das lange Zittern war für Sophie Scheder die härteste Prüfung. Nicht weniger als 28 Stunden musste die Junioren-Europameisterin bangen, ehe bei der Turn-Weltmeisterschaft in Antwerpen ihr erhoffter Finaleinzug am Stufenbarren feststand.

Copy%20of%203a1q1022.tif

Chusovitina macht Salto rückwärts

Turnerin tritt wieder für Usbekistan an