Personen /

Oliver Baumann

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Stuttgarts Steven Zuber (l) holt im Zweikampf Hoffenheims Andrej Kramaric von den Beinen. Foto: Fabian Sommer
Bestraft durch Zuber

Hoffenheim-Profis sauer nach Remis beim VfB

Das 1:1 zwischen Stuttgart und Hoffenheim bringt keines der Teams wirklich weiter. Der VfB sammelte zwar immerhin einen Punkt im Abstiegskampf. Bei einigen Hoffenheimern ist der Ärger über das Remis dagegen groß.

Hoffenheims Andrej Kramaric (l) feiert seinen Siegtreffer gegen Nürnberg. Foto: Uwe Anspach
Bundesliga am Sonntag

Nürnberg bleibt nach Pleite in Hoffenheim Letzter

Kein Sieg seit fast sechs Monaten, kein Punkt in Hoffenheim: Die Lage des 1. FC Nürnberg wird immer aussichtsloser. Interimscoach Schommers will weiter kämpfen, doch die Zeit läuft mehr und mehr gegen die Franken.

Der Frankfurter Ante Rebic (M) jubelt nach dem 1:0 mit seinen Teamkollegen. Foto: Thomas Frey
Frankfurt dreht Spiel

Hütter: "Etwas Schöneres kann es nicht geben"

Eintracht Frankfurt gelingt momentan alles. Nach einem 1:2-Rückstand drehen die Hessen die Bundesliga-Partie gegen 1899 Hoffenheim noch zum 3:2-Sieg. Mit dieser Mentalität hoffen sie auch auf einen Erfolg im Europa-League-Hit gegen Inter Mailand.

Copy%20of%20DSC_4014.tif
FCA

Gregor Kobel ist vor dem FC Bayern nicht bange

Der Torhüter gibt sich vor dem Duell mit dem Rekordmeister selbstbewusst. Er spielt aber auch nicht fehlerfrei

Dortmunds Raphael Guerreiro (l) im Zweikampf gegen Hoffenheims Kapitän Benjamin Hübner. Foto: Ina Fassbender
21. Spieltag

Rückschlag für BVB: 3:3 gegen Hoffenheim trotz 3:0-Führung

Auch ohne den erkrankten Trainer Lucien Favre lief zunächst alles nach Plan. Doch in den letzten 15 Minuten brachte sich der BVB beim 3:3 gegen Hoffenheim auf leichtfertige Weise um den Lohn. Das macht wenig Mut für die Reise zum Champions-League-Duell mit Tottenham.

Die Hoffenheimer verabschiedeten sich aus der Champions League. Foto: Uwe Anspach
Champions League

Hoffenheim "in Europa platziert": Neuling verabschiedet sich

Julian Nagelsmann und die TSG Hoffenheim sind erstmal raus aus dem internationalen Geschäft. In der Bundesliga hinkt die Mannschaft etwas hinterher, der Chefcoach will den Club zu seinem Abschied im Sommer wieder in die Königsklasse führen.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hat nach dem 1:1 gegen Düsseldorf die Einstellung seiner Spieler gerügt. Foto: Uwe Anspach
Nach 1:1 gegen Düsseldorf

Dicke Luft in Hoffenheim: Coach Nagelsmann rügt Einstellung

Dicke Luft in Hoffenheim: Die ungenügende Leistung gegen Düsseldorf veranlasst Trainer Nagelsmann, die Spieler öffentlich an den Pranger zu stellen. Er rügt vor allem die Einstellung.

1899-Trainer Julian Nagelsmann pusht seine Spieler im Spiel gegen den SC Freiburg. Foto: Patrick Seeger
Ende der Negativserie

Julian Nagelsmanns Schritt zu gewünschtem Abschied

Die TSG 1899 Hoffenheim beendete mit dem 4:2 beim SC Freiburg eine lange Negativserie. Für Trainer Julian Nagelsmann war es ein erster Schritt, seine ehrgeizigen Ziele vor dem Abschied aus dem Kraichgau doch noch zu erreichen.

Die Hoffenheimer beendeten ihre Sieglos-Serie. Foto: Patrick Seeger
4:2 in Freiburg

Remis-Spezialist Hoffenheim beendet Sieglos-Serie

Der SC Freiburg wartet im neuen Jahr noch auf den ersten Punkt, für Hoffenheim geht dagegen eine lange Negativserie zu Ende. Im Baden-Württemberg-Duell treten die Hoffenheimer abgeklärter auf.

Copy%20of%20WITTERS_1313032.tif
Bundesliga

Steht er zukünftig im FCA-Tor?

Der FC Augsburg leiht für ein halbes Jahr Gregor Kobel von der TSG Hoffenheim aus und sendet damit ein deutliches Signal an Andreas Luthe und Fabian Giefer