Personen /

Osama bin Laden

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Seehofer_Balzhausen_16Sept18_295.tif
Landtagswahl 2018

"Es ist das Paradies": Seehofer auf Wahlkampftour in Balzhausen

Für den CSU-Chef ist Bayern das „gelobte Land“. Der Bundesinnenminister sagt im Kreis Günzburg, wie er sich Integration vorstellt und lobt Söder in den Himmel.

Passagiertunnel am Flughafen Düsseldorf, von wo aus Sami A. nach Tunesien abgeschoben wurde. Foto: Rolf Vennenbernd
Abgeschobener Gefährder

Bericht: Sami A. arbeitete für deutsche Sicherheitsfirma

Der Mitte Juli unrechtmäßig in seine Heimat Tunesien abgeschobene Sami A.

Hans-Georg Maaßen ist Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Foto: Michael Kappeler
Bundestag-News-Blog

Kritik an Verfassungsschutzpräsident Maaßen wächst

Hier können Sie unseren mittlerweile beendeten News-Blog rund um die Bundespolitik nachlesen.

Laut einem Medienbericht, soll ein weiterer Islamist nach Tunesien abgeschoben worden sein. Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von Osama bin Laden, Sami A., hatte einen Streit zwischen Politik und Justiz ausgelöst. Foto: Boris Roessler/Archiv
Abgeschobener Islamist

NRW-Ministerium weist Folter-Behauptung im Fall Sami A. zurück

Wurde der abgeschobene Islamist Sami A. in Tunesien gefoltert? Seine Anwälte sagen Ja. Das NRW-Flüchtlingsministerium äußert hingegen starke Zweifel.

Fotolia_111958814_Subscription_XXL.jpg
Newsletter

SECHS um 6: Söder vs. Wolf - Milliarden für Brücken - Angrilllen, bitte!

Mit dem Chefredakteurs-Newsletter starten Sie informiert in den Tag. Heute geht es um Söder und den Wolf, Brückensanierungen und Augsburger Grillplätze.

Der von den Sicherheitsbehörden als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. war Mitte Juli nach Tunesien abgeschoben worden. Foto: Julian Stratenschulte/Symbolbild
NRW-Gericht hat entschieden

Behörden müssen abgeschobenen Islamisten Sami A. zurückholen

Als islamistischer Gefährder wurde Sami A. nach Tunesien abgeschoben - nun hat ein Gericht entschieden: Er muss zurück nach Deutschland geholt werden. Ob und wie das klappt, ist offen.

Laut einem Medienbericht, soll ein weiterer Islamist nach Tunesien abgeschoben worden sein. Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von Osama bin Laden, Sami A., hatte einen Streit zwischen Politik und Justiz ausgelöst. Foto: Boris Roessler/Archiv
Sami A.

Gericht: Stadt Bochum muss Ex-Leibwächter von Bin Laden zurückholen

Die Stadt Bochum muss den mutmaßlichen Islamisten Sami A. aus Tunesien zurückholen. Seine Abschiebung wurde voreilig vollzogen und hatte Diskussionen ausgelöst.

Copy%20of%20dpa_5F9A1600F7E2742B(1).tif

Für Sami A. gilt jetzt eine Wiedereinreisesperre

Hintergrund Das juristische Tauziehen um den mutmaßlichen Leibwächter des Terroristen Bin Laden geht weiter

Nach der Abschiebung von Sami A. hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen den zuständigen Behörden rechtswidriges Verhalten vorgeworfen. Foto: Caroline Seidel
Tauziehen um Abschiebung

Sami A.: Stadt Bochum wartet auf Entscheidung aus Münster

Seit Wochen beschäftigt der Fall Sami A. die Gerichte. Schon diese Woche könnte das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen ein Machtwort sprechen. In der Nacht läuft eine Frist ab. Betroffen ist das Ausländeramt der Stadt Bochum.

Sami A. wurde am vergangenen Freitag mit einer Chartermaschine von Düsseldorf aus in sein Heimatland Tunesien gebracht. Foto: Rolf Vennenbernd
Islamist

Sicherheitsbehörden verhängen Einreisesperre für Sami A.

Das juristische Tauziehen um die Abschiebung von Sami A. nimmt eine neue Wendung. Er darf nicht wiedereinreisen.