Personen /

Oskar Lafontaine

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 16. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16.

Andrea Nahles, SPD-Parteivorsitzende, spricht beim politischen Frühschoppen auf dem Volksfest Gillamoos. Foto: Matthias Balk
Ein Jahr nach Bundestagswahl

SPD rutscht in Umfrage auf Platz drei hinter AfD

Ein halber Prozentpunkt in jede Richtung reicht aus: Haarscharf zieht die AfD an den Sozialdemokraten vorbei auf Platz zwei einer Insa-Umfrage. Andrea Nahles' einstige Konkurrentin Simone Lange sieht auch hausgemachte Gründe.

Bewegung "Aufstehen" wird vorgestellt
Gründung

Bewegung "Aufstehen" will Pegida nicht die Straßen überlassen

Sahra Wagenknecht und ihr Mann wollen mit einer neuen linken Bewegung durchstarten. Eine Umfrage zeigt: Die Mehrheit der Deutschen sieht das kritisch.

Die SPD-Linke Hilde Mattheis vermisst an der Sammlungsbewegung «Aufstehen» eine eine klare Machtoption. Foto: Sebastian Gollnow
Linke Sammlungsbewegung

SPD-Linke Mattheis erteilt Wagenknechts "Aufstehen" Absage

Die von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht gegründete Sammlungsbewegung "Aufstehen" stößt innerhalb des linken Flügels der SPD auf Kritik.

Copy%20of%20DSC_5678.tif
Interview

Göring-Eckardt: "Klimaschutz muss ins Grundgesetz"

Exklusiv Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert einen klaren Kurswechsel in der Klimapolitik. Auch mit der Flüchtlings- und Wohnungspolitik der Koalition geht sie hart ins Gericht.

Oskar Lafontaine sieht «erhebliche rechtliche Bedenken» bei der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht. Foto: Oliver Dietze
Früherre Linke-Chef

Lafontaine gegen allgemeine Dienstpflicht

Der frühere Linke-Chef Oskar Lafontaine ist gegen eine allgemeine Dienstpflicht für junge Männer und Frauen.

90591270.jpg
Porträt

Oskar Lafontaine: Auf zum letzten Gefecht!

Der einstige SPD-Chef Oskar Lafontaine führt mit seiner Frau Sahra Wagenknecht die linke Bewegung „Aufstehen“ an. Geht es ihm um Gerechtigkeit für sich selbst?

Sahra Wagenknecht hält weiter nichts von einer rot-rot-grünen Koalition. Foto: Britta Pedersen
Kommentar

Sahra Wagenknecht bewegt nur eins: Wähler sammeln

Die neue Initiative „Aufstehen“ gibt vor, das linke Lager einen zu wollen. Tatsächlich droht mit ihr nur eine weitere Zersplitterung der politischen Landschaft.

Copy%20of%20dpa_5F9A060085B803E5(1).tif
Linke

Erfolg für „Aufstehen“

Bereits weit über 30000 Anmeldungen für Wagenknechts linke Sammlungsbewegung

Sahra Wagenknecht hält weiter nichts von einer rot-rot-grünen Koalition. Foto: Britta Pedersen
Sahra Wagenknecht

Kritik an Wagenknechts linker Bewegung "Aufstehen"

So richtig hat Sahra Wagenknecht mit ihrer neuen linken Bewegung "Aufstehen" noch gar nicht losgelegt. Aber es prasselt bereits Kritik auf sie ein.