Personen /

Otl Aicher

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

hfg1.jpg
Ulm

So verlief das letzte Jahr an  der legendären HfG

 Eine sehenswerte Ausstellung räumt auch mit Mythen über das Ende der Ulmer Hochschule für Gestaltung auf.

Kopie%20von%20KAYA6281.JPG
75. Todestag

Welche Spuren die Geschwister Scholl in Ulm hinterlassen haben

Vor 75 Jahren wurden die Mitglieder der NS-Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ hingerichtet. Warum sich nach dem Krieg viele Ulmer lange Zeit mit ihnen schwer getan haben.

Copy%20of%20KAYA9666.tif
Ulm

Interview über Geschwister Scholl: „Sie sollten nicht umsonst gestorben sein“

DZOK-Leiterin Nicola Wenge spricht im Interview über das schwierige Verhältnis der Ulmer zu den Geschwistern Scholl, das Entstehen einer Erinnerungskultur und die Faszination heute

Copy%20of%20heinzmann(1).tif
Buch

Ulmer Designer erzählt die Geschichte von BMW

Sieger Heinzmann veröffentlicht den nächsten Teil seiner Reihe

Copy%20of%20Pressefoto_Walter_Zeischegg_Plastik_1960er_Jahre_HfG-Archiv_Museum_Ulm.tif
Ausstellung

Ein Gestalter, der wie ein Künstler dachte

Das HfG-Archiv würdigt in seinem Studio den 1983 verstorbenen Walter Zeischegg

Copy%20of%20Pressefoto_Inge_Aicher-Scholl_1963_%c2%a9_Fotografie_Sigrid_von_Schweinitz__HfG-Archiv_-_Museum_Ulm.tif
Gedenken

Eine Frau, die tiefe Spuren hinterließ

Inge Aicher-Scholl wäre heute 100 Jahre alt geworden. Sie hob zwei bedeutende Einrichtungen mit aus der Taufe

Copy%20of%20scholl_2.tif

Auf den Spuren der Geschwister Scholl

Geschichte Weil sie Flugblätter gestreut haben, wurden die Ulmer vor 74 Jahren von den Nazis hingerichtet. Ein Streifzug durch die Stadt hat auch die Rolle ihres Vaters zum Thema

Copy%20of%20Nivea-Creme-Dosen__16-10-22_050.tif
Ausstellung

„Heiliger Gral“ der Firmenidentität

Im Museum für Konkrete Kunst geht die Schau „LOGO. Die Kunst mit dem Zeichen“ der Bedeutung von Firmensymbolen auf den Grund

Copy%20of%20dp_134.001_4(1).tif
Ulm

Geldsegen von der Volkswagenstiftung

Das Ulmer HfG-Archiv bekommt 440000 Euro für die Erforschung der historischen Ausstellungen der Hochschule für Gestaltung. Mit im Boot sind zwei Kooperationspartner.

Copy%20of%20_AKY0075(1).tif
Ulm

Häs oder hässlich?

„Geschmackssache“ im HfG-Archiv fragt, welche Dinge wir als schön empfinden – und warum. Die Ausstellung wurde von Studenten aus Tübingen und Gmünd konzipiert und gestaltet.