Personen /

Ottmar Hitzfeld

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Hofft noch auf die Meisterschale mit dem BVB: Coach Lucien Favre. Foto: Ina Fassbender
Borussia Dortmund

Fußball-Lehrer Favre, der Faktor Zeit und das BVB-Vertrauen

Lucien Favre bewegt sich in Dortmund nach seinen Zeiten bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach im Umfeld eines Top-Teams, das er behutsam zu einem Dauerkonkurrenten der Bayern formen soll. Oder besser noch: zum Titelträger.

Bernd Wahler hat das Präsidenten-Casting beim VfB Stuttgart gewonnen. Foto: Adidas

Nobody Wahler gewinnt Präsidenten-Casting beim VfB

Ihn hatte wohl niemand auf der Rechnung. Bernd Wahler soll neuer Präsident des VfB Stuttgart werden. Der Manager ist der Wunschkandidat des Aufsichtsrats. Als Präsident Nummer sieben der VfB-Geschichte würden auf ihn große Herausforderungen warten.

Jupp Heynckes gehört zu den besten Vereinstrainern der Geschichte. Foto: Peter Kneffel

Heynckes als vierter Coach CL-Sieger mit zwei Clubs

Jupp Heynckes (68) hat als vierter Trainer Europas wertvollste Fußball-Vereinstrophäe mit einem zweiten Verein gewonnen.

Traut Eintracht Frankfurt einiges zu: Ottmar Hitzfeld. Foto: Robert Ghement/EPA
Ex-Meister-Coach

Hitzfeld traut Frankfurt die Rolle des Titelanwärters zu

Der langjährige Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld traut Europa-League-Halbfinalist Eintracht Frankfurt in Zukunft eine Titelchance in der Fußball-Bundesliga zu.

Hat den Titel wieder im Blick: Dortmunds Trainer Lucien Favre. Foto: Sven Hoppe
Trotz Reus-Problem

Für BVB-Coach Favre ist "wieder alles möglich"

Im Fernduell mit dem FC Bayern muss Dortmund in Bremen bestehen. Ausgerechnet im Titel-Endspurt fehlt dem BVB sein wichtigster Antreiber und Torschütze. Die Zwei-Spiele-Sperre für Rot-Sünder Reus trifft den BVB hart. Doch Favre sieht wieder Meisterchancen.

Kritisch gegenüber seines Ex-Clubs: Ottmar Hitzfeld. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE
Verspielter Punktevorsprung

Hitzfeld: Favre und BVB-Bosse haben Fehler gemacht

Der frühere Trainer von Borussia Dortmund, Ottmar Hitzfeld, hat den BVB im Titelrennen der Fußball-Bundesliga kritisiert.

Traut dem BVB weiter den Titel zu: Ottmar Hitzfeld. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa
Meisterschaft bleibt spannend

Hitzfeld traut BVB weiter den Titel zu

Ottmar Hitzfeld traut Borussia Dortmund weiter die Meisterschaft zu und glaubt an einen bis zum Ende spannenden Titel-Zweikampf mit dem FC Bayern München.

Traut dem BVB weiter den Titel zu: Ottmar Hitzfeld. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa
Trainer-Trend

Erst erfolgreich in den Alpen, dann in die Bundesliga

Trainer aus Österreich und der Schweiz sind in der deutschen Fußball-Bundesliga derzeit besonders beliebt. Gute Deutschkenntnisse sind ein Grund dafür. Doch die beiden Alpenländer bieten weitere Vorteile für den Trainer-Nachwuchs.

Gute Aussichten aber wenig euphorisch: BVB-Trainer Lucien Favre. Foto: Ina Fassbender
Borussia Dortmund

Favre trocken zum Bayern-Gipfel: "Ein wenig mehr speziell"

Das Gipfel-Treffen zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund am Samstag elektrisiert die Fußball-Fans in ganz Deutschland. BVB-Trainer Lucien Favre gibt sich betont gelassen. Ganz abnehmen kann man ihm dies aber schwer.

Kennt den FC Bayern München und Borussia Dortmund sehr gut: Ottmar Hitzfeld. Foto: Patrick Seeger
Bayern gegen Dortmund

Hitzfeld: BVB hätte Titel früher als Ziel ausgeben müssen

Ottmar Hitzfeld hätte sich von Borussia Dortmund im Meister-Duell seiner Ex-Vereine mit dem FC Bayern München ein früheres Bekenntnis zu den Titel-Ambitionen gewünscht.