Personen /

Ottmar Mayr

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

leit6226(1).JPG
Penzing

Eine Eiche als Zeichen der Freundschaft

Vertreter von Penzing und der ungarischen Leányfalu feiern ein Jubiläum. Dabei wurde auch ein neuer Baum gepflanzt.

Copy%20of%20leit2763(1).tif
Ausflug

Zum ersten Mal gewinnt Penzing

In der ungarischen Partnergemeinde gab es eine Premiere

Copy%20of%20jor270.tif
Maschinenring

Suche nach Fortschritt

Entlohnung bleibt die Herausforderung für die bäuerliche Familie

Copy%20of%20jor071(1).tif
Jubiläum

Der Altbürgermeister ist nun auch Ehrenmitglied

Der Penzinger CSU-Ortsverband feiert sein 50-jähriges Bestehen. Ottmar Mayr gehörte zu den Gründern

Copy%20of%20jor083.tif
Mähfest

Sensenschinder wetzen Scharte der Niederlage aus

Lokalmatadore bringen die Grashalme am schnellsten und saubersten zu Fall. Revanche am 20. Juli in Beuern?

Copy of jor240.tif
Mitgliederversammlung

Cordula Sohmen führt die Senioren-Union

Im zweiten Anlauf wählt die CSU-Arbeitsgemeinschaft eine neue Führungsspitze

Copy of leit050(1).tif
CSU-Senioren

Zwei Stellvertreter als Doppelspitze

Ottmar Mayr teilt sich Aufgabe mit Cordula Sohmen

Der Hof, auf dem der schreckliche Doppelmord geschah
Nach dem Doppelmord in Penzing

Der Sohn: Knecht auf dem eigenen Hof

Noch immer rätseln die Penzinger, wie es zu dem schrecklichen Ereignis kommen konnte, bei dem ein Ehepaar vom Sohn erschlagen wurde. Eine Freundin berichtete nun, der 34-Jährige habe keine schöne Kindheit gehabt. Im Gegenteil. Von Dieter Schöndorfer

Penzinger Anwesen nach Doppelmord im Fokus der Medien
Tot in der Güllegrube

Neue Details aus Penzing schocken die Einwohner

Fassungslosigkeit, Unverständnis und große Trauer lähmen den Alltag der Penzinger nach der schrecklichen Familientragödie auf einem Bauernhof. Neue Einzelheiten zum Tathergang schocken die Nachbarn besonders. Von Dieter Schöndorfer

Penzing-Güllegrube-Verbrechen
Penzing

Bauersleute kamen wohl durch Gewalt zu Tode

Normalerweise holt Ottmar Mayr, Altbürgermeister von Penzing, beim Nachbarn vier Mal in der Woche Milch, die dort vor der Haustüre für ihn bereitsteht. Doch am Montag wartete er vergebens. Was er nicht wissen konnte: Zu diesem Zeitpunkt war das nachbarliche Ehepaar vermutlich schon tot. Von Dieter Schöndorfer