Personen /

Peter Feigl

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Handball_S%c3%b6flingen_rot__Janis_Bauer__2.tif
Handball

Söflingen in letzter Sekunde geschlagen

Der Primus war mächtig in Gefahr

Copy%20of%20Handball_S%c3%b6flingen_rot__Janis_Bauer__2.tif
Handball Ulm

Söflingen in letzter Sekunde geschlagen

Der Primus aus Pforzheim war mächtig in Gefahr

Copy%20of%20soe%20001.tif
Oberliga

Söflinger haben gleich harte Nuss zu knacken

Ex-Bundesligist Pfullingen kommt

Copy of DSC_5850.tif
Handball

Starke Gegner nehmen so bald kein Ende

Söflinger kassieren zu viele Tore und sind noch ohne Sieg

Copy of DSC_5889(1).tif
TSG Söflingen

Mit leeren Händen gegen die dicken Brocken

Der erste Härtetest gegen Horkheim. Manager Gebhard erwartet Erfolge unter erschwerten Bedingungen

Copy of DSC_5948.tif
Handball

Tolles Spiel vor großer Kulisse

Die TSG Söflingen unterliegt Frisch Auf Göppingen mit 23:40

Copy of HASO 2.tif

Respekt, aber keine Angst

Söflingen gegen den Überflieger

Söflinger richten ihr Visier wieder auf Rang fünf

Söflinger richten ihr Visier wieder auf Rang fünf

Ulm-Söflingen Dank einer langen und intensiven Vorbereitung und aufgrund der sehr guten personellen Lage sehen die Handballer der TSG Söflingen dem "Abenteuer dritte Liga" mit einigem Optimismus entgegen. "Wir gehen mit optimalen Voraussetzungen an den Start", sagt Manager Uli Gebhard. "Die Zusammenstellung der neuen Mannschaft, ihre Qualität und ihr Charakter geben überhaupt keine Veranlassung, bei der Zielsetzung nur kleine Brötchen zu backen. Das Visier auf den fünften Platz wie zuletzt zu richten, ist deshalb die richtige Einstellung." Ob die Zielsetzung okay ist, kann die TSG in ihrem ersten Saisonspiel am kommenden Sonntag zu Hause gegen die starke TSG Haßloch gleich einmal überprüfen.

Mit Schneid gegen die Göppinger Hochkaräter

Mit Schneid gegen die Göppinger Hochkaräter

Ulm-Söflingen Nach einwöchiger Pause starten die Söflinger Drittliga-Handballer am Montag mit ihrer kompletten Mannschaft in die zweite Phase der Saisonvorbereitung. Anfang der Woche wird nämlich mit dem 1,98 Meter großen Tobias Stalder vom RTV Basel der neue Mann für den rechten Rückraum in der Ulmer Weststadt erwartet. Auch Peter Feigl wird nach auskurierter Mittelhandfraktur wieder voll ins Training einsteigen. "Die Mannschaft hat durchaus das Zeug, im Kampf um den Klassenerhalt zu bestehen", glaubt Manager Uli Gebhard.