Personen /

Peter Kern

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_0667.tif
Kirche

Schmuckstück für den „Schlampertoni“

Die Antoniuskapelle in Mindelheim wurde vier Jahre saniert

IMG_4887.JPG
Altstadt

Das große Fest der Mindelheimer Bürger

Weil die allseits gelobte Sanierung der Maximilianstraße auch dank der Ideen der Bürger so gelungen ist, gab es am Samstag allen Grund zum Feiern. Der Bayerische Rundfunk lieferte die Überraschung des Tages.

Copy%20of%20Badezimmer(1).tif
Mindelheim

Altes erhalten und Neues gestalten

Beim Bürgerforum in Mindelheim diskutieren Heimatpfleger und Architekten über Styroporfassaden und qualitative Neubauten in der Altstadt.

Copy%20of%20IMG_9326.tif
Mindelheim

Nichts als schöner Schein?

Die Mindelheimer sind stolz auf ihre Altstadt. Aber doch ist Vieles nur Fassade. Ein Abend will Bewusstsein schaffen.

Copy%20of%20kornstra%c3%9fe.tif
Achtung: Satire!

Was Mindelheim bald mit New York gemeinsam hat

Die Kreismetropole wächst rasant. Damit die Erholung dabei nicht auf der Strecke bleibt, gibt es einen überraschenden Plan.

IMG_6422(2).JPG
Hochbau im Unterallgäu

Hitzköpfe im Klassenzimmer

Weil die Schüler der neuen Technikerschule hinter der Glasfassade nicht nur vom Lernen ins Schwitzen kommen, will der Landkreis nachbessern. Auch sonst investiert er in diesem Jahr eine Menge Geld in seine Gebäude

P1000497.JPG
Mindelheim bekommt eine neue Attraktion

Der Mercedes unter den Turmuhren

Auszubildende der Grob-Werke überholen zur Zeit die alte Turmuhr von St. Stephan. Später wird sie mitten in der Stadt präsentiert

P1090368(1).JPG
Gessertshausen

Nächsten Herbst im neuen Kinderhaus

Auch im Winter geht der Innenausbau in Gessertshausen weiter

Copy%20of%20Weberhaus_Jesuitenkirche2_hartmann.tif
Leserstimmen zu den Steinfiguren in der Mindel

Nessie gehört zu Mindelheim

Nessie und Moby Dick haben viele Freunde. Fast alle wollen, dass sie wieder ihren Platz in der Mindel bekommen

Copy%20of%20Gessertshausen_Haus_der_Kinder(1).tif
Gessertshausen

Bestes Wasser in Deubach und Gessertshausen

Die Werte stimmen endlich in diesen Brunnenbereichen. Was aber an den Anlagen noch überprüft werden muss.