Personen /

Peter Meyer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Peter Meyer ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein. Foto: T.Bomm/Peter Meyer
Bis zu zehn Arbeitstage

Kann ich mich für die Pflege Angehöriger freistellen lassen?

Angehörige die einen akuten Pflegefall in der Familie haben, stehen vor einem riesigen Berg an organisatorischen Aufgaben. Diese Herausforderung neben der Arbeit zu bewältigen, ist fast unmöglich. Welche Möglichkeiten der Freistellung haben Arbeitnehmer?

Copy%20of%20DSCN2368.tif
Dorffest

Ein Dorffest für alle Anlässe

In Wagenhofen wurden ein Festgottesdienst abgehalten, kräftig gefeiert, verdiente Feuerwehrkräfte ausgezeichnet und der Jugendfeuerwehr gehuldigt

Peter Meyer ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein. Foto: T. Bomm/Peter Meyer
Jobwechsel

Kündigung aus der Elternzeit heraus?

Wer während der Elternzeit beschließt, nicht mehr zum alten Arbeitgeber zurück zu kehren, hat das Recht zu kündigen - unter Einhaltung der Kündigungsfrist.

Beschweren sich Kollegen im Büro, weil die Liebesbeweise eines Paares überhand nehmen oder weil die Arbeit durch die Beziehung leidet, kann der Chef das Paar räumlich trennen. Foto: Jens Schierenbeck
Wenn die Arbeit leidet

Liebe unter Kollegen: Muss der Chef das wissen?

Wenn sich Kollegen ineinander verlieben, ist das zunächst ihre Angelegenheit. Aber was, wenn dadurch Arbeitsabläufe gestört werden? Kann der Chef eingreifen?

Die E-Mail-Signatur muss aus unterschiedlichen Gründen einheitlich sein. Foto: Christin Klose
Frage an den Fachanwalt

Muss ich E-Mails so signieren, wie der Chef das will?

Arbeitgeber machen ihren Beschäftigten oft Vorgaben bei der Signatur der E-Mails. Und diese müssen sich in der Regel daran halten. Das hat einen praktischen Grund.

Arbeitnehmer haben ein Recht darauf, dass ihnen ein Arbeitszeugnis ausgestellt wird. Foto: Jens Büttner
Blick ins Arbeitsrecht

Habe ich einen Anspruch auf ein Zeugnis?

Ein Arbeitnehmer kündigt. Oder der Vorgesetzte wechselt. Das können zwei Gründe für ein Zeugnis sein. Ob jeder eins bekommt und was drinstehen muss, darüber klärt der Arbeitsrechtler Peter Meyer auf.

Freie Meinungsäußerung: Was Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber im Netz posten, dürfen sie selbst entscheiden - Lügen und Beleidigungen sind allerdings verboten. Foto: Andrea Warnecke
Fragen aus dem Arbeitsrecht

Darf der Chef bestimmen, was ich bei Facebook und Co. poste?

Facebook, Instagram, Twitter: Die sozialen Netzwerke haben auch in der Arbeitswelt einen großen Einfluss. Doch gibt es überhaupt klare Richtlinien, wie sich Arbeitnehmer im Social-Media-Bereich verhalten sollen?

Peter Meyer ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein. Foto: T. Bomm/Peter Meyer/dpa
Vertragliche Fristen

Komme ich früher aus einer langen Kündigungsfrist raus?

Man hat ein tolles neues Jobangebot bekommen, steckt aber noch in einem Arbeitsverhältnis. Vertraglich vereinbarte Kündigungsfristen kann keiner so leicht umgehen. Was können Arbeitnehmer tun?

«Arbeitsunfähig» heißt nicht immer «krank»: Wenn der Arzt es absegnet, darf man durchaus in den Urlaub fahren. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
Der Arzt entscheidet

Darf ich trotz Krankschreibung reisen?

Im Volksmund heißt es "Krankschreibung", im Amtsdeutschen verklausuliert "Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung". Warum Arbeitnehmer nach Abgabe des "Gelben Scheins" nicht zwangsläufig zuhause herumsitzen müssen, erklären Arbeitsrechtler.

Copy%20of%20DSCN2134.tif
Jahresversammlung

Spektakulär war die Befreiung eines Storchs

Rohrenfelser Wehr ist gut aufgestellt. Jörg Tanneberg folgt Martin Ovzarek als Jugendwart nach