Personen /

Peter Richter

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20MMA_0375.tif
Welden

Postfächer schließen: Wenn die Post nicht mehr abgeht

Die Deutsche Post schließt immer mehr ihrer Fächer – zum Beispiel in Welden. Obwohl noch immer Millionen von Briefen in den Postfächern landen, rechne sich das Modell nicht mehr.

MMA_0329.jpg
Welden

Asyl-Unterkunft in Haldenloh wird kleiner

Die ehemalige Fabrikhalle in Welden wird geschlossen. Das Vorderhaus für bis zu 30 Flüchtlinge bleibt bestehen. Was das für die Arbeit des Helferkreises bedeutet.

Yvonne Büdenhölzer ist seit 2012 Leiterin des Berliner Theatertreffens. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Zehn Inszenierungen

Auswahl für Berliner Theatertreffen steht

Highlights der Stadttheater und internationale Koproduktionen - so sieht die Auswahl für das 54. Theatertreffen aus. Die großen Bühnen aus Österreich schafften es dieses Mal nicht auf die Bestenliste.

Am Dienstag wollen die Richter in Karlsruhe über das Verbot der NPD entscheiden. Foto: Fredrik von Erichsen
Bundesverfassungsgericht

Es wird ernst im NPD-Verfahren

Die rechtsextreme NPD sehen heute viele als Partei im Niedergang. Dass das Verfassungsgericht trotzdem ein Verbot ausspricht, scheint inzwischen selbst mancher Antragsteller zu bezweifeln. Geschichte schreiben wird das Urteil vom 17. Januar aber in jedem Fall.

NPD-Anwalt Peter Richter will erzwingen, dass erneut über seine Bewerbung für ein Stipendium entschieden werden muss. Foto: Uwe Anspach/Archiv
Einser-Jurist und Rechtsaußen

BGH verhandelt über Ablehnung von NPD-Anwalt für Stipendium

Hat die Parteizugehörigkeit mit der Vergabe von Stipendien zu tun? NPD-Anwalt Peter Richter glaubt: ja. Deshalb zieht er vor den Bundesgerichtshof.

Die in Berlin lebende österreichisch-israelische Regisseurin Yael Ronen stellt am Gorki Theater ihr neues Stück vor. Foto: Soeren Stache
Theater

Die neue Theatersaison beginnt

In Berlin verabschieden sich mit Frank Castorf (65) und Claus Peymann (79) zwei Theater-Intendanten aus der alten Riege. An den Bühnen verändert sich einiges.

Copy%20of%20Folie.tif
Aktion

Erste Vorschläge für Nutzung der Rathausfolie sind da

Die 1100 Quadratmeter große Plane wird vorerst im Bauhof zwischengelagert

Andreas Voßkuhle, Vorsitzender des Zweiten Senats und Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Foto: Marijan Murat
Prozesse

Karlsruhe nimmt sich im NPD-Verbotsverfahren Inhalte vor

Das NPD-Verbotsverfahren ist einen wichtigen Schritt weiter: Es scheitert diesmal nicht von vornherein an Informanten des Verfassungsschutzes in der rechtsextremen Partei. Das Bundesverfassungsgericht sehe in diesem Punkt nach gründlicher Prüfung keine Verfahrenshindernisse.

Durch ein Verbot gebe es nicht weniger Rechtsextreme. Sie würden nur in andere Gruppierungen ausweichen. Foto: Matthias Balk/Archiv
Verfassungsgericht

Gericht: Verbotsverfahren gegen NPD scheitert nicht an V-Leuten

Das NPD-Verbotsverfahren hat eine wichtige Hürde genommen: Es scheitert diesmal nicht schon an V-Leuten des Verfassungsschutzes in der Partei. Das hat das Verfassungsgericht erklärt.

NPD-Anwalt Peter Richter hatte im Vorfeld «den einen oder anderen Knaller» angekündigt. Foto: Marijan Murat
Prozesse

NPD fordert Einstellung des Verbotsverfahrens

Zum Auftakt des NPD-Verbotsverfahrens am Bundesverfassungsgericht ist die rechtsextreme Partei mit Befangenheitsanträgen gescheitert.