Personen /

Petra Pau

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20MMA_0298.tif
Dinkelscherben

Oswald setzt mehr auf Aussagen statt Anekdoten

Eduard Oswald hat sich aus der Politik verabschiedet. In Dinkelscherben gewährt er Einblicke in den Berliner Betrieb

Peter Hintze im Juli 2015 während einer Debatte im Deutschen Bundestag. Foto: Wolfgang Kumm
Ex-CDU-Generalsekretär

Bundestagsvizepräsident Peter Hintze gestorben

Er war Verfasser umstrittener CDU-Wahlkampagnen, Vertrauter von Kanzlerin Merkel und Verfechter ethischer Überzeugungen im Bundestag. Jetzt hat Peter Hintze seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Die Trauer um den jovialen Politiker ist groß - parteiübergreifend.

Der Autor und seine Schöpfung: Torsten Rohde und Oma Renate Bergmann (Schauspielerin Anke Siefken). Foto: Gregor Fischer
@RenateBergmann

Twitter-Oma zwitschert über Gott und die Welt

Renate Bergmann kommt auf mehr Follower bei Twitter als viele Prominente. Sie geht gern auf Beerdigungen. Die fiktive Oma begeistert das Netz und zeigt, wo's langgeht.

Ausgebrannter Dachstuhl eines Flüchtlingsheims in Tröglitz. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv
Stand der deutschen Einheit

Fremdenhass schadet lahmender Ost-Wirtschaft

Es ist der Jahresbericht zur Deutschen Einheit - und ganz offiziell gesteht die Regierung ein: Wir haben ein Problem im Osten. Gemeint ist die Fremdenfeindlichkeit - die nicht nur der Wirtschaft schade.

Jutta Limbach war von 1994 bis zum Ende ihrer Amtszeit 2002 Präsidentin des Verfassungsgerichts. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Justiz

Ex-Verfassungsgerichtspräsidentin Jutta Limbach gestorben

Jutta Limbach, ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und des Goethe-Instituts, ist tot. Sie starb am Samstag im Alter von 82 Jahren in Berlin, wie das höchste deutsche Gericht in Karlsruhe mitteilte.

Auf die geplante Asylunterkunft in Tröglitz (Sachsen-Anhalt) wurde im Juni letzten Jahres ein Brandanschlag verübt. Auch in diesem Jahr gab es bereits Hunderte rechtsextreme Straftaten. Foto: Jan Woitas/Archiv
Extremismus

Gut 6500 rechtsextreme Straftaten im ersten Halbjahr

Die Polizei hat im ersten Halbjahr in Deutschland bisher 6548 rechtsextreme Straftaten gezählt. 529 dieser Delikte waren Gewalttaten. Das ergibt sich aus Antworten der Bundesregierung, die die Linke-Abgeordnete Petra Pau monatlich abfragt. Der "Tagesspiegel" berichtete darüber.

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen im NSA-Untersuchungsausschuss: Der Druck auf ihn wächst. Foto: Rainer Jensen/Archiv
Terrorismus

Neue Panne in der V-Mann-Affäre "Corelli"

 Die Affäre um den ehemaligen V-Mann "Corelli" ist nach ARD-Recherchen möglicherweise größer als bisher bekannt. Mehrere Handys, die der V-Mann zwischen 2007 und 2011 benutzt hat, seien bisher nicht oder zumindest nicht vollständig ausgewertet.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Geschichte

Kalenderblatt 2016: 15. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. Mai 2016:

Beate Zschäpe im Oberlandesgericht in München. Foto: Tobias Hase
Prozesse

NSU-Terroristen sollen für V-Mann gearbeitet haben

Neue Hinweise im Fall der Terrorgruppe NSU sorgen für Aufregung: Zwei der drei mutmaßlichen Rechtsterroristen sollen während ihrer Zeit im Untergrund in Firmen gearbeitet haben, die von einem zeitweiligen V-Mann des Verfassungsschutzes betrieben wurden.

Petra Pau beklagt, dass es keinen Mentalitätswechsel im Land gegeben habe. Foto: Gregor Fischer/Archiv
Extremismus

Linken-Politikerin sieht "rechtsterroristisches Problem"

Mehr als vier Jahre nach Bekanntwerden der rechten Terrorzelle NSU beklagt die Bundestagsabgeordnete Petra Pau, dass es keinen Mentalitätswechsel gegeben habe.