Personen /

Phil Mickelson

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Phil Mickelson (l) und Tiger Woods spielen um Millionen gegeneinander. Foto: Steve Marcus/Las Vegas Sun
Golf-Idole

Woods und Mickelson spielen im Privat-Duell um Millionen

Tiger gegen Phil: Amerikas Golf-Giganten Woods und Mickelson treiben ihre private Fehde live im TV-Duell auf die Spitze. Ist die große Show in Las Vegas vielleicht die Zukunft des Golfsports?

Tiger Woods (r) war bei der abschließenden Pressekonferenz nach der Ryder-Cup-Niederlage müde. Foto: Alastair Grant/AP
Müde Golf-Altstars

Woods und Mickelson - Ende der Ryder-Cup-Ära deutet sich an

Die favorisierten US-Golfstars enttäuschten beim Kontinentalvergleich in Paris auf ganzer Linie. Allen voran die Routiniers Tiger Woods und Phil Mickelson. Die Ryder-Cup-Ära der beiden amerikanischen Idole neigt sich dem Ende entgegen.

Golfer Francesco Molinari (l) vom Team Europa jubelt nach dem Sieg im Ryder Cup. Foto: Alastair Grant/AP
42. Ryder Cup

Europas Golf-Helden entthronen Titelverteidiger USA

Europas Golf-Elite entthront beim 42. Ryder Cup die favorisierten US-Stars um Tiger Woods. Zehntausende frenetische Fans feiern in Paris ihre Helden. Matchwinner für das Team Europa ist ein Italiener.

Golft zum zwölften Mal beim Ryder Cup: Phil Mickelson. Foto: Adam Davy/PA Wire
Ryder-Cup-Rekord

US-Golfstar Phil Mickelson zum zwölften Mal dabei

US-Golfstar Phil Mickelson hat einen Rekord in der 91-jährigen Geschichte des Ryder Cups aufgestellt.

Der Engländer Tommy Fleetwood will mit dem Team Europa den Ryder Cup gewinnen. Foto: Gareth Fuller/PA Wire
Golf-Teamwettkampf

Vorteil Europa: Ryder-Cup-Einzel bringen die Entscheidung

Wer gewinnt den Ryder Cup 2018? Europa führt vor dem Finaltag mit 10:6 gegen die US-Stars. Oder spricht doch noch etwas für die Amerikaner? Die Entscheidung im Le Golf National fällt in den zwölf abschließenden Einzeln.

Um die eine Trophäe geht es: Der Ryder Cup steht bei der Eröffnungsfeier auf einem Podium in Saint-Quentin-en-Yvelines bei Paris. Foto: Matt Dunham/AP
18 Zahlen zum Golf-Gipfel

Wissenswertes rund um den 42. Ryder Cup

Der Ryder Cup wird von heute an bereits zum 42.

Tony Finau hat die letzte Wildcard für das US-Team beim Ryder Cup erhalten. Foto: Gerry Penny
Ryder Cup

US-Kapitän Furyk nominiert Finau mit letzter Wildcard

Golfprofi Tony Finau hat die vierte und letzte Wildcard für das US-Team beim diesjährigen Ryder Cup erhalten, gab US-Teamkapitän Jim Furyk bekannt.

Golf-Star Tiger Woods wird beim diesjährigen Ryder Cup zum ersten Mal seit 2012 wieder für das US-Team dabei sein. Foto: Matt slocum/AP
Team USA gegen Team Europa

Golf-Superstar Woods beim Ryder Cup - Krönung des Comebacks

Der Ryder Cup hat seinen Superstar zurück: US-Kapitän Furyk setzt nach sechs Jahren wieder auf Tiger Woods. Der 14-malige Major-Sieger wird beim Vergleich der besten Golfer aus Europa und den USA in Paris ganz sicher die Massen begeistern. Martin Kaymer fehlt erwartungsgemäß.

Tiger Woods (r) und Phil Mickelson bei der PGA Championship im Jahr 2014. Foto: Erik S. Lesser
Privat-Duell

Golf-Giganten Woods und Mickelson spielen um Millionen

Anfang der 2000er Jahre waren Tiger Woods (42) und Phil Mickelson (48) erbitterte Konkurrenten auf dem Golfplatz, jetzt tragen sie ihre nicht mehr ganz so ernste Fehde in einem millionenschweren Privat-Duell aus.

Martin Kaymer (l) spielt in Florida die ersten beiden Tage mit dem Australier Adam Scott zusammen. Foto: Lynne Sladky/AP
Inoffizielles 5. Major

Ordentlicher Start für Kaymer bei Players Championship

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist bei der hochkarätig besetzten Players Championship ordentlich gestartet.