Personen /

Reimut Kayser

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

IMG_1405.JPG
Dillingen

Nachruf: Der “Schachprofessor“ Siegfried Sieber ist gestorben

Sieber war lange Lehrer im Landkreis Dillingen. Er wurde 100 Jahre alt.

IMG_9892.jpg%2cIMG_9892.jpg
Naturschutz

Nachruf: Reimut Kayser war ein engagierter Anwalt der Natur

Reimut Kayser ist überraschend gestorben. Der Biologe hat den Naturschutz in der Region geprägt.

IMG_9892.jpg%2cIMG_9892.jpg
Dillingen

Reimut Kayser war ein engagierter Anwalt der Natur

Reimut Kayser ist überraschend im Alter von 74 Jahren gestorben. Der Biologe aus Dillingen hat den Bund Naturschutz im Landkreis geprägt.

Copy%20of%20Junguhus_mit_Altvogel(1)(1).tif
Kreis Dillingen

Nest ist gebrochen - die Uhu-Brut ist zerstört

Wo das Nest war, das war eines der am besten gehüteten Geheimnisse unter Naturschützern. Doch nun ist die Uhu-Brut zerstört.

Schwan009.jpg
Phänomen

Ein Feld bei Aislingen: Schwäne unter sich

Warum sich manchmal mehr als 60 Wasservögel auf einem Feld bei Aislingen tummeln.

Copy%20of%20Birkenbuehl_E_Huber(1).tif
Debatte

Werden zu viele alte Bäume abgeholzt?

Die Naturschützer Reimut Kayser und Eckard Huber kritisieren das Vorgehen des Forstbetriebs Kaisheim im Liezheimer Forst. Nach Ansicht der Fachleute sind die beiden damit aber auf dem Holzweg

A-58-16_Waldkauz_-_Rosl_Roessner.jpg
Dillingen

So klingt der Waldkauz

Der LBV stellt in Dillingen den Vogel des Jahres vor. Auch seine Rufe werden  zu hören sein

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-NORD_POL_384961978(1).tif

Von Kiebitzen und Bekassinen

Zwischenstand beim Dattenhauser Ried

Copy%20of%20Copy%20of%20IMG_4471(1)(1).tif
Landkreis Donau-Ries

Droht ein Insektensterben in der Region?

Tierschützer klagen, dass die Zahl der Käfer, Schmetterlinge und Bienen zurückgeht. Das Problem sei vor allem das Fehlen bestimmter Pflanzenarten, sagen Experten.

Copy%20of%20IMG_4471.tif
Tierwelt

Droht das Insektensterben auch im Ries?

Tierschützer klagen, dass die Zahl der Käfer, Schmetterlinge und Bienen zurückgeht. Problem sei vor allem das Fehlen bestimmter Pflanzenarten, sagen Experten.