Personen /

Reinhard Bütikofer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%2086624151.tif
Hintergrund

Jubeln die Grünen zu früh?

Die Ökopartei feiert auf ihrem Europa-Parteitag ihre neue Stärke und Geschlossenheit. Doch zugleich scheinen viele Fragezeichen durch, ob der neue Erfolg wirklich von Dauer sein kann

Ska Keller und Sven Giegold freuen sich über ihre Wahl auf Listenplatz eins und zwei der Europaliste. Foto: Hendrik Schmidt
Parteitag in Leipzig

Grüne wollen mehr Europa - Merz lobt die Partei

Die EU vertiefen und stärken - das ist ein Ziel der Grünen. Auf dem Parteitag herrscht gute Stimmung. Lob kommt von ungewohnter Seite.

Eine EU-Flagge und der Union Jack vor dem Parlament in London. Foto: Xinhua
EU-Brexit-Gipfel in Brüssel

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Neue Vorschläge hat EU-Ratschef Tusk aus London gefordert, um die Blockade bei den Brexit-Verhandlungen zu durchbrechen. Den Ruf hat die britische Regierungschefin May wohl ignoriert. Und trotzdem scheint etwas in Bewegung zu kommen.

_FRS7249.jpg
Interview

Reinhard Bütikofer: „EU darf sich von Chinesen nicht einwickeln lassen“

Vor dem EU-China-Gipfel warnt der grüne Wirtschaftspolitiker Reinhard Bütikofer davor, sich zu abhängig von dem Land zu machen - und lobt die Kanzlerin.

Für Alexander Gauland ist bei Frank Plasberg (Bild) kein Platz mehr. Foto: Henning Kaiser
Ausschluss

ARD-Talker Plasberg will Gauland nicht mehr als Gast

Die jüngsten Bemerkungen des AfD-Fraktionschefs Alexander Gauland haben Folgen: Der ARD-Talker Frank Plasberg will ihn nicht mehr einladen. Andere Moderatoren sehen das differenzierter.

EU-Kommissar Günther Oettinger Anfang des Jahres in Brüssel. Foto: Wiktor Dabkowski/ZUMA Wire
Empörung in Italien

Nach Oettinger-Wirbel: EU-Kommission gelobt Zurückhaltung

Distanzierung, Klarstellung, Entschuldigung: Die EU-Kommission muss nach umstrittenen Äußerungen ihres deutschen Kommissars zurückrudern. Aber ist nun alles wieder gut?

Mark Zuckerberg (L) zusammen mit EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani. Foto: Thierry Roge/BELGA
Facebook-Chef im EU-Parlament

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als "Farce" kritisiert

Der Abend mit Facebook-Chef im Europaparlament hätte durchaus erkenntnisreich sein können. Die Politiker hatten gute Fragen, das Format machte es dem 34-Jährigen jedoch leicht, ihnen auszuweichen. Nach wessen Regeln wurde da gespielt?

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird von US-Präsident Donald Trump mit einem Kuss begrüßt. Foto: John Forster
Wie entscheidet Trump?

Merkel hat wenig erreicht im Weißen Haus

Die Kanzlerin ist nach ihrem Besuch in Washington zurück in Berlin, viel Zählbares hatte sie nicht Gepäck. Was folgt nun, etwa im Handelsstreit, für das Atomabkommen mit dem Iran und für die Nato-Verteidigungsausgaben?

Aufgewickelte Metallbänder, sogenannte Coils, auf einem Werksgelände in Salzgitter. Foto: Julian Stratenschulte
Zum 1. Mai drohen Strafzölle

Vor dem Fristablauf: EU ringt um neue Ausnahme von US-Zöllen

Das Bangen geht weiter. Auch nach dem Treffen von Kanzlerin Merkel mit US-Präsident Trump ist unklar, ob die neuen US-Zölle auf Stahl und Aluminium von Dienstag an auch europäische Unternehmen treffen. In Brüssel will man bis zur letzten Sekunde kämpfen.

Theresa May während ihrer Rede über die ökonomische Partnerschaft zwischen Großbritannien und der EU nach dem Brexit. Foto: Jonathan Brady/PA Wire
Beziehung London-Brüssel

May-Rede enttäuscht Hoffnungen auf klare Brexit-Position

Theresa May bereitet ihre Landsleute auf unangenehme Kompromisse in Sachen Brexit vor. Gleichzeitig hofft sie weiterhin darauf, dass Brüssel sich doch noch auf eine Sonderbehandlung der Briten einlässt.