Renate Künast
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Renate Künast"

Im Streit um Online-Beschimpfungen hat Renate Künast vor Gericht einen Erfolg errungen.
Streit um Netz-Beschimpfungen

Online-Beschimpfungen: Juristischer Teilerfolg für Künast

Ein Gerichtsbeschluss zu Facebook-Posts löste Empörung aus. Jetzt hat Renate Künast einen kleinen Erfolg gegen Twitter-Tiraden errungen.

Herthas Geschäftsführer Michael Preetz hat die Hertha-Fans für Schmähungen von Dietmar Hopp gerügt.
Manager rügt eigene Anhänger

Preetz kritisiert Hertha-Fans für Schmähungen von Hopp

Geschäftsführer Michael Preetz hat die Fans von Hertha BSC für Schmähungen von Hoffenheims Mehrheitseigner Dietmar Hopp gerügt.

Renate Künast fordert strengere Kontrollen bei Nahrungsmitteln.
Grünen-Politikerin

Renate Künast fordert bessere Lebensmittelkontrollen

Exklusiv Zuletzt gab es immer wieder größere Lebensmittel-Rückrufe. Grünen-Politikerin Renate Künast fordert deutliche Verbesserungen bei den Kontrollen.

Nach dem umstrittenen Urteil im Hasspost-Prozess sagt Grünen-Politikerin Künast Hassbotschaften im Netz den Kampf an - und will Internetkonzerne stärker in die Pflicht nehmen.
Interview

Künast mahnt härteren Kampf gegen Hassposts im Netz an

Exklusiv Die Grünen-Politikerinnen Renate Künast und Claudia Roth rufen zum Kampf gegen Hassposts im Internet auf. Besonders Frauen müssten stärker geschützt werden.

Renate Künast und Claudia Roth werden im Internet angefeindet wie nur wenige andere Frauen.
Doppel-Interview

Künast und Roth: "Manches geht nicht spurlos an dir vorbei"

Exklusiv Renate Künast und Claudia Roth werden im Internet angefeindet wie nur wenige andere Frauen. Die beiden Grünen-Politikerinnen erzählen, was das mit ihnen macht.

Jan Hofer, Moderator und «Tagesschau»-Sprecher, wird immer wieder Ziel von Beschimpfungen und Drohungen.
"Tagesschau"-Chefsprecher

Jan Hofer: Immer wieder Ziel von Beschimpfung und Drohungen

"Tagesschau"-Chefsprecher Jan Hofer wird nach eigenen Angaben immer wieder Ziel von Beschimpfungen und Drohungen.

Horst Seehofer hat sich zur Gamerszene in Deutschland geäußert.
Terror in Halle

Seehofer äußert sich zur Gamerszene - das Netz reagiert empört

Online-Gameplattformen werden von Extremisten neben anderen Kanälen auch zum Austausch genutzt. Horst Seehofer äußert sich zum Thema - und erntet Entrüstung.

Renate Künast Mitte März bei einer Rede im Bundestag.
"Ernährungssystem gescheitert"

Künast: Klimaschutz geht nur mit Ernährungswende

Die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert einen grundlegenden Wandel der Ernährung in Deutschland.

Ein Gericht hat Beschimpfungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast wie «Stück Scheisse» als zulässig bewertet.
Grünen-Bundestagsabgeordnete

Nach Beschimpfungen: Künast geht gegen Gerichtsbeschluss vor

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast will gegen eine Entscheidung des Berliner Landgerichts zu Beschimpfungen auf Facebook gegen sie vorgehen.

Renate Künast ist vor Gericht mit dem Versuch gescheitert, gegen wüste Beschimpfungen auf Facebook gegen sie vorzugehen.
Prozess um Beleidigungen

Künast scheitert mit Klage gegen wüste Beschimpfungen

Muss sich eine Politikerin als "Dreckschwein" beschimpfen lassen? Renate Künast meint: Nein. Ein Gericht sieht das unter bestehenden Umständen anders.

Aus Expertensicht kann der übermäßige Konsum von Energydrinks bei Kindern und Jugendlichen gesundheitliche Risiken erhöhen.
Widerspruch aus der CDU

Künast will Verkaufsverbot für Energydrinks an Jugendliche

Energydrinks enthalten viel Koffein. Renate Künast von den Grünen fordert deshalb, dass die Getränke an Jugendliche nicht mehr verkauft werden dürfen. Die CDU ist anderer Meinung.

Schweinen soll es mit dem neuen staatlichen Label laut Julia Klöckner besser gehen.
Tierwohl

Tierwohl-Logo soll mindestens zweimal im Jahr kontrolliert werden

Die Regierung arbeitet schon länger an einem Siegel, das Verbrauchern höhere Standards etwa beim Platz im Stall anzeigen soll. Doch noch immer schwelt Streit.

Walter Schuler und Christine Schäble wollen beim Felderrundgang den Bürgern erklären, wie die Landwirtschaft rund um Königsbrunn abläuft.
Landkreis Augsburg

„Für manche Bio-Produkte ist kein Markt da“

Bauern im Landkreis zeigen am Pfingstmontag Bürgern, wie sie arbeiten. Im Interview erklären Königsbrunner Landwirte, warum nicht jeder auf Bio umstellen kann.

Bei einem Stop-Schild müssen Autofahrer ihr Fahrzeug direkt an der Haltelinie zum Stehen bringen. Fehlt die Haltelinie, stoppen sie dort, wo die andere Straße gut einzusehen ist.
Kommentar

Verbote, Verordnungen: So gängelt der deutsche Staat seine Bürger

Hier ein neues Fahrverbot, da eine neue Bauvorschrift: Immer ungenierter mischt sich der Staat in das Leben seiner Bürger ein. Diese Gängelei hat Methode.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am...

Kalenderblatt 2018: 16. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16.

Eigentlich sollte ab Januar Schluss sein mit der schmerzvollen betäubungslosen Kastration männlicher Ferkel. Nun verschiebt die Koalition das Verbot.
"Albtraum" für Tiere

Ferkelkastration ohne Betäubung: Koalition verschiebt Verbot

Ab Januar sollte Schluss sein mit der betäubungslosen Kastration männlicher Ferkel. Nun verschiebt die Koalition das Verbot um zwei Jahre. Die Grünen sprechen von einem "Albtraum" für Tiere.

Jeder zweite Europäer ist zu dick - und oft ist ungesunde Ernährung Schuld.
Fertigprodukte

Grüne kritisieren Klöckners Pläne für weniger Fett und Zucker

Eine Vereinbarung mit der Lebensmittelwirtschaft zu weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten sei "eine Farce", meinen die Grünen.

Katharina Schulze, Spitzenkandidaten der bayerischen Grünen, will ihre Partei zur zweitstärksten Kraft hinter der CSU machen.
Landtagswahl 2018

Grünen-Kandidatin Schulze: "Die CSU muss zur Besinnung kommen"

Die Grünen könnten zweitstärkste Partei in Bayern werden. Das ist auch der jungen Spitzenkandidatin Katharina Schulze zu verdanken. Was macht sie so erfolgreich?

«Rein nationale oder nur auf Freiwilligkeit beruhende Maßnahmen, wie das 2014 gegründete Textilbündnis von Entwicklungsminister Gerd Müller, stoßen in einem globalen Textilmarkt an ihre Grenzen», sagt Katrin Göring-Eckardt.
Kampf gegen Lohndumping

Grüne wollen EU-weite Pflichten für Textilproduzenten

Textilhersteller sollen nach dem Willen der Grünen auf dem europäischen Markt künftig gesetzlich zu bestimmten Standards für Löhne und Arbeitsschutz verpflichtet werden.

Die CSU-Jägerin

Die Grünen könnten erstmals zweitstärkste Partei in Bayern werden. Das ist vor allem Spitzenkandidatin Katharina Schulze zu verdanken.

Warf nicht nur das DFB-Trikot in die Ecke: Mesut Özil.
Ein Rücktritt, viele Fragen

Wie geht es für den DFB und Özil weiter?

Mesut Özils Zeit im Nationaltrikot ist vorbei. Viele seiner ehemaligen Kollegen schweigen, Präsident Grindel ist nach der Affäre schwer belastet. Ist Özils Rücktritt endgültig? Was passiert mit Boss Grindel? Und was bedeutet all das für Deutschlands EM-Bewerbung 2024?

Die Grünen kritisieren die Nutella-Werbung währen der Fußball-WM.
Verstoß gegen Kodex

Nutella-Werbung zur WM: Grüne reichen Beschwerde beim Werberat ein

Die Grünen haben Beschwerde gegen die Nutella-Werbung zur Fußball-Weltmeisterschaft eingelegt.

Renate Künast lobt den Vorstoß von Entwicklungsminister Müller – kritisiert ihn aber als nicht weitreichend genug. 
Interview

Renate Künast: "Wir brauchen ein europäisches Textilsiegel"

Ein "Grüner Knopf" soll ab 2019 nachhaltige Textilien kennzeichnen. Grünen-Politikerin Renate Künast kritisiert die Idee – weil sie ihr nicht weit genug geht.

Auch Beschwerden über Hassreden sind bei der eco Beschwerdestelle eingegangen.
Rekordjahr

Beschwerden über rassistische Inhalte im Internet gestiegen

Die Beschwerdestelle des Internetverbands eco hat 2017 tausende gemeldete Einträge im Netz geprüft. Vor allem rassistische und kinderpornografische Inhalte beschäftigten die Experten.

Frischer Seelachs in der Halle des Hamburger Fischmarktes.
Meeresschutz

Grüne mahnen zu verantwortungsvollem Fischverzehr

Karpfen kaufen ist ökologisch gesehen in Ordnung, Aal und Makrele eher nicht. Wegen der Überfischung der Weltmeere sollten Verbraucher beim Fischverzehr mitdenken, verlangen die Grünen. Doch auch die Politik sei gefordert.