Personen /

Robert Gibbs

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Löhne der Arbeiter die einen solchen BigMac für McDonald's herstellen sollen künftig leicht steigen - allerdings nur in den USA und auch nicht für alle Angestellte. Foto: Matthias Schrader
McDonald's

Ehemaliger Sprecher von Obama wird Kommunikationschef bei McDonald's

McDonald's hat einen ehemaligen US-Regierungssprecher als neuen Kommunikationsvorstand verpflichtet. Er soll das angekratzte Image des Fast-Food-Riesen verbessern.

Weiße-Haus-Sprecher Jay Carney: «Europa bleibt eine Sorge». Foto: Michael Reynolds/Archiv
Washington

Obama-Sprecher Jay Carney tritt zurück

Nach dreieinhalb Jahren verlässt Obamas Sprecher Carney das Weiße Haus. Er wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbringen können.

Umarmung nach dem Wahlkampffinale: Barack Obama nimmt seine Frau Michelle in die Arme. Foto: Steve Pope
Wahlen

Obama hatte Schmetterlinge im Bauch

Der Wahltag ist schon angebrochen, als die Präsidentenmaschine Air Force One am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) in Chicago aufsetzt. Müde, aber gewohnt strahlend und winkend gehen Präsident Barack Obama und First Lady Michelle die Gangway herunter.

Umarmung nach dem Wahlkampffinale: Barack Obama nimmt seine Frau Michelle in die Arme. Foto: Steve Pope
Wahlen

Obama hatte Schmetterlinge im Bauch

Der Wahltag ist schon angebrochen, als die Präsidentenmaschine Air Force One am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) in Chicago aufsetzt. Müde, aber gewohnt strahlend und winkend gehen Präsident Barack Obama und First Lady Michelle die Gangway herunter.

Vorher - nachher - Barack Obama.
Leute

Rätselraten in USA: Färbt Obama seine Haare?

Tut er es, oder tut er es nicht? Fotos von US-Präsident Barack Obama am Tag der Staatsvisite des chinesischen Staatschef Hu Jintao sorgen für Rätselraten in den USA.

Der Sicherheitsberater von US-Präsident Barack Obama, Thomas Donilon lobte die Bestrebungen des Übergangsrates in Libyen für eine demokratische Zukunft des Landes.
Unruhen

Analyse: Mubarak bleibt - Ratlosigkeit in den USA

Bis zuletzt war das Weiße Haus zurückhaltend. Obwohl die Anzeichen für einen möglichen Rücktritt des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak am Donnerstag im Minutentakt eindeutiger wurden, gab sich die US-Regierung betont vorsichtig.

Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak.
Unruhen

Ära Mubarak in Ägypten vor dem Ende

Ägyptens Präsident Husni Mubarak hat sich nach 17 Tagen Massenprotest offensichtlich zum Machtverzicht entschieden. Als möglich gilt, dass Vizepräsident Omar Suleiman oder ein ranghoher Militär an die Spitze des bevölkerungsreichsten Staates im Norden Afrikas rückt.

Der ägyptische Präsident Mubarak (r) und US-Präsident Barack Obama bei einem Treffen in Kairo im Jahr 2009.
Unruhen

Obama: Mubarak muss auf sein Volk hören

Die USA erhöhen ihren Druck auf das Regime das ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak und drängen immer entschiedener auf politischen Wandel. Präsident Barack Obama forderte Mubarak auf, sich nicht dem Willen der Bevölkerung zu verweigern.

Mubarak-Anhänger und Gegner liefern sich blutige Straßenschlachten auf dem Tahrir-Platz in Kairo.
Unruhen

Mubarak-Anhänger und Gegner liefern sich Straßenschlacht

Ägypten am Scheideweg: Anhänger von Staatschef Husni Mubarak sind am Mittwoch mit brutaler Gewalt auf Regimegegner losgegangen. Nach der Ankündigung Mubaraks, sich zurückzuziehen, eskalierte die Lage.

Mubarak-Anhänger und Gegner liefern sich blutige Straßenschlachten auf dem Tahrir-Platz in Kairo.
Unruhen

Mubarak-Anhänger und Gegner liefern sich Straßenschlacht

Ägypten am Scheideweg: Anhänger von Staatschef Husni Mubarak sind am Mittwoch mit brutaler Gewalt auf Regimegegner losgegangen. Nach der Ankündigung Mubaraks, sich zurückzuziehen, eskalierte die Lage.