Personen /

Robert Mayer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20MusikAsch2(1).tif
Asch

Die Ascher Musiker haben in diesem Jahr viel vor

Beim Neujahrsanblasen wird schon auf das Bezirksmusikfest eingestimmt. Im Mai und Juni wird groß gefeiert.

jor032.jpg
Asch

Bezirksmusikfest in Asch: Wer hilft mit?

Der Musikverein Asch schlägt die Werbetrommel: 2019 ist der Verein Gastgeber für das Bezirksmusikfest und sucht noch dringend Helfer. Sogar eine Fragebogenaktion läuft.

Copy%20of%20IMG_0675.tif
Leipheim

Wie Köche ohne Küche kochen

Im Gasthof zur Post in Leipheim wurde umgebaut. Wie der Betrieb während den Arbeiten dennoch weiter laufen konnte.  

Copy%20of%20Feuerwehr%20Unterstall%2c%203.tif
Bilanz

Ein neues Fahrzeug und bald auch ein neues Haus

Für die Unterstaller Feuerwehr war vergangenes Jahr ein gutes. Welche Gründe das hat

Copy%20of%206964%20Thomas%20Seibold%2cRobert%20Mayer.tif
Jahreskonzert

Musiker mit Leib und Seele

Mit viel Talent und Humor begeisterte die Kapelle in Stetten ihre Gäste

Copy%20of%20Neuburgfilme_Donaubr%c3%bccke_Blick_Nord.tif
Natur

Erster Schritt zur zweiten Donaubrücke

Das erste Gutachten ist da. Es untersuchte in groben Zügen die Fauna der von der Osttangente betroffenen Gebiete. Das Ergebnis ist wenig überraschend

Copy%20of%20Konzert.tif
Asch

Sie stehen auf Blasmusik – seit 60 Jahren

Der Trompeter Anton Gerle ist den Ascher Musikern seit sechs Jahrzehnten treu. Und (fast) genau so lange gibt es die Kapelle schon.

Copy%20of%20MusAsch_0026912.tif
Musikverein Asch

Noch zwei Jahre bis zum Großereignis

Robert Mayer bleibt Vorsitzender. Planungen fürs Bezirksmusikfest laufen

Copy%20of%20170128_Heckmann_Ulm_Donau-Baggern_2940(1).tif
Ulm/Neu-Ulm

Schrottplatz Donau

In Europas zweitlängstem Fluss liegt so mancher Müll. Das wissen Profitaucher nur zu gut: Sie fischen regelmäßig Fahrräder, Waffen oder Tresore heraus – und auch alte Brücken.

Copy%20of%20visitationt(1).tif
Visitation

Aug in Aug mit dem Weihbischof

Florian Wörner kommt in Gablingen und Achsheim mit den Gläubigen ins Gespräch