Personen /

Roberto Mancini

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der Italiener Manuel Lazzari (l) beim Zweikampf mit Portugals Bruma. Foto: Armando Franca/AP
Nations League

Italien weiter in der Krise - 0:1 bei Europameister Portugal

Erst die verpasste WM-Teilnahme, nun droht nach dem 0:1 in Portugal der Abstieg aus der Nations League. Ex-Weltmeister Italien kommt nicht in Schwung. Die Türkei holt in Schweden nach einer furiosen Aufholjagd den ersten Sieg.

Künftig Teamkollegen? Cristiano Ronaldo (r) und Medhi Benatia von Juventus Turin. Foto: Francisco Seco/AP
Gerüchte um den Weltstar

Italien träumt vom CR7-Wechsel zu Juventus

Ronaldo macht nach dem Aus der Portugiesen bei der WM zwar Urlaub. Doch wenn man spanischen Medien glauben darf, ist der Superstar von Real Madrid derzeit auch damit beschäftigt, ein neues Haus zu suchen. Angeblich bahnt sich ein Clubwechsel an.

Der Italiener Davide Zappacosta (l) kämpft gegen Georginio Wijnaldum von der Elftaal um den Ball. Foto: Alessandro Di Marco/ANSA/AP
Länderspiel

Italien und Niederlande trennen sich im Test 1:1

Im Duell der nicht für die Fußball-WM in Russland qualifizierten Ex-Europameister haben sich Italien und die Niederlande in einem Test-Länderspiel 1:1 (0:0) getrennt.

Wurde bei seiner Rückkehr in die Squadra Azzurra rassistisch beleidigt: Mario Balotelli. Foto: Gian Ehrenzeller
WM-Zuschauer

Mit Mancini und Balotelli: Italien startet Neuanfang

Erstmals seit 60 Jahren fehlt der viermalige Weltmeister Italien bei einer WM-Endrunde. Mit neuem Trainer und altem Star will die Squadra Azzurra aber zu ihrer Stärke zurückfinden.

Gianluigi Buffon will kein Abschiedsspiel im Nationmalmannschaftstrikot. Foto: Alessandro Di Marco
Einladung abgelehnt

Buffon will kein Abschiedsspiel mit Nationalmannschaft

Italiens Rekord-Torwart Gianluigi Buffon hat eine Einladung des italienischen Fußballverbandes (FIGC) zu einem Abschiedsspiel mit der Nationalmannschaft abgelehnt.

Verabschiedete sich mit einem Sieg von den Juve-Fans: Keeper Gianluigi Buffon. Foto: Alessandro Di Marco
Italien

Abschied einer "Legende": Tränen und Jubel für Gianluigi Buffon

Gianluigi Buffon verlässt seinen Verein Juventus Turin. Emotional verabschieden ihn seine Fans. Seine Zukunft im Profifußball lässt Buffon offen.

Verabschiedete sich mit einem Sieg von den Juve-Fans: Keeper Gianluigi Buffon. Foto: Alessandro Di Marco
Schluss bei Juve

Abschied der "lebenden Legende": Tränen und Jubel für Buffon

"Lang, unerträglich, glücklich": Wenn ein Großer wie Gianluigi Buffon geht, wird es emotional. Ob sein Abschied von Herzensclub Juventus Turin auch das Karriereende bedeutet, ließ der 40-Jährige offen.

Gibt sein Comeback in der Squadra Azzurra: Mario Balotelli. Foto: Sebastien Nogier
Comeback

Balotelli kehrt in Italiens Nationalelf zurück

Mario Balotelli kehrt nach fast vier Jahren in die italienische Fußball-Nationalmannschaft zurück.

Der neue italienische Nationaltrainer: Roberto Mancini. Foto: Hendrik Schmidt
Nationaltrainer

Mancini will mit Italien zurück an die Weltspitze

Roberto Mancini hat sich hohe Ziele als neuer Trainer der italienischen Fußball-Nationalmannschaft gesetzt.

Trainiert bald die italienische Nationalmannschaft: Roberto Mancini. Foto: Hendrik Schmidt
Vorstellung am Dienstag

Mancini wird Nationaltrainer von Italien

Roberto Mancini wird neuer Trainer der italienischen Fußball-Nationalmannschaft.